fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

29.05.2021 - 06:46Streit im Lokal eskalierte: Ehemann schlug seiner Frau auf den Hinterkopf28.05.2021 - 15:37Spittalerin verlor zehntausende Euro an “US-Schauspieler”24.05.2021 - 18:47“Nazi-Bilder” ver­schickt: Kärntner erneut wegen Wieder­betätigung vor Gericht24.05.2021 - 17:23Wildtier ausgewichen: Frau stürzte mit Klein-LKW in die Tiefe
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Schwere Vorwürfe

Anklage: Spittaler Ehepaar wegen Kindes­missbrauch vor Gericht

Spittal – Einem Ehepaar aus Spittal wird vorgeworfen, seine zwei (Stief)Kinder 10 Jahre lang missbraucht zu haben. Am Donnerstag müssen sich die beiden vor Gericht verantworten. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter) | Änderung am 27.04.2021 - 10.32 Uhr

Am kommenden Donnerstag, 29. April, muss sich ein Ehepaar aus Spittal am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Bei einem der Angeklagten handelt es sich um einen Pädagogen.

Wegen Kindesmissbrauch angeklagt

Laut Anklage sollen die beiden ihren (Stief)Kindern über einen Zeitraum von 10 Jahren mehrmals körperliche und seelische Qualen zugefügt zu haben. Vorgeworfen werden dem Ehepaar unter anderem das Verbrechen der Vergewaltigung, schwerer sexueller Missbrauch und das Quälen von unmündigen, wehrlosen Personen. Bei Verurteilung drohen den beiden Spittalern bis zu 15 Jahre Haft. Für die Angeklagten gilt die Unschuldsvermutung.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.