fbpx

Zum Thema:

03.05.2021 - 21:53Blutige Attacke mit Cricket­schläger: Ermitt­lungen wegen versuchten Mordes laufen09.04.2021 - 14:47Pflegeheim: Viermal wöchentlich Besuch erlaubt11.03.2021 - 12:48Trotz Impfung: Corona-Infektionen im Pflegeheim Grafendorf15.02.2021 - 19:4677. Pflege­heim als „zukunfts­weisendes Leuchtturm­projekt“
Aktuell - Villach
© 5min.at

Staatsanwaltschaft ermittelt

Mord­versuch im Pflege­heim: Bewohner wurde mit Strom­kabel attackiert

Afritz – Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ermittelt aktuell nach einem Vorfall in einem Pflegeheim in Afritz. Vergangene Nacht soll dort ein Bewohner versucht haben, einen anderen Mitbewohner mit einem Stromkabel umzubringen.

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter) | Änderung am 27.04.2021 - 16.03 Uhr

Der Vorfall soll sich, laut dem Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, Markus Kitz, in der vergangenen Nacht zugetragen haben. Schauplatz war eine Pflegeeinrichtung in Afritz im Bezirk Villach-Land. Kitz: „Ein Bewohner des Heimes hat dabei versucht, einen anderen Mitbewohner mit einem Stromkabel umzubringen.“ Das Opfer, ein über 80-jähriger Mann, habe bei dem Vorfall keine offensichtlichen Verletzungen erlitten, die Pfleger schritten sofort ein.

Vorfall wird geprüft

Aktuell befinde sich der Verdächte, ein Mann Mitte 80, zur derzeitigen Aufbewahrung in der Psychiatrie Klagenfurt. Vor einer generellen Einweisung müsse jedoch noch einiges überprüft werden, so Kitz. Er erklärt: „Es muss erst geklärt werden, ob der Mann mit Vorsatz gehandelt hat und wie sich der Vorfall genau zugetragen hat.“ Überprüft werde auch ein Antrag auf Verhängung einer Untersuchungshaft.

ANZEIGE