fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt29.05.2021 - 21:12Cobra-Einsatz: Mann drohte mit Waffe27.05.2021 - 17:05Parkbad Krumpendorf hat geöffnet: Schwäne nichtmehr einzige Besucher25.05.2021 - 18:03Großaufgebot an Einsatzkräften nach Unfall auf der A2
Leben - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Robert Telsnig

Heute

Cobra im Einsatz: “Verdächtiger” war einfach nur erschöpft

Krumpendorf – Heute, am 28. April um 12.10 Uhr, wurde die Polizei mittels Notruf verständigt. Ein Mann mit Tarnkleidung und Langwaffe ausgerüstet, sollte sich bei einer Bushaltestelle in Krumpendorf aufhalten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (86 Wörter) | Änderung am 28.04.2021 - 17.34 Uhr

Im Bereich einer Bushaltestelle an der B83, Höhe Schrottenturm in Krumpendorf, sollte sich ein Mann mit Tarnkleidung und einer Langwaffe ausgerüstet, aufgehalten haben. Eine eingeleitete Fahndung, an der sich auch die EKO Cobra und der Polizeihubschrauber beteiligten, verlief vorerst ohne Ergebnis.

“Verdächtiger” war nur erschöpft

Durchgeführte Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem angeblichen Verdächtigen um einen Bundesheerangehörigen handelte. Er hatte an einem Orientierungslauf teilgenommen. Erschöpft musste der Soldat aufgegeben und ließ sich dann von der Bushaltestelle abholen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.