fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:35Im Herbst findet Kulinarik­festival am Wörthersee statt31.05.2021 - 20:58Mobiles Mini-Gourmet-Restaurant taucht am Wörthersee auf28.05.2021 - 11:263G-Regel im Strandbad: “Kontrolle ja, aber ohne lange Wartezeiten”28.05.2021 - 11:05Neuer Pächter für Strandbad Ertl gefunden
Leben - Klagenfurt
Debatte
Leider derzeit nicht erlaubt. Archivfoto
Leider derzeit nicht erlaubt. Archivfoto © Martin Steinthaler I Tinefoto / KK

Ab 3. Mai

Strandbad-Regelung: Nur Loretto bietet “freien” Seezugang

Klagenfurt – Aufgrund der aktuellen Covid-19-Auflagen und den damit einhergehenden Bestimmungen ist es derzeit leider nicht möglich einen Badebetrieb ab 1. Mai zu gestatten. Die Stadtwerke Klagenfurt haben gemeinsam mit der Stadt jedoch eine Möglichkeit erarbeitet, um zumindest ein Baden am See zu ermöglichen. „Gemeinsam mit der Stadt haben wir das Beste rausgeholt, was aktuell möglich ist“, erklärt STW-Vorstand Erwin Smole.

 2 Minuten Lesezeit (268 Wörter) | Änderung am 28.04.2021 - 17.15 Uhr

Wie bereits im letzten Jahr bietet das Strandbad Loretto ab 3. Mai einen temporären freien Seezugang. Besucher dürfen in den See springen, Sonnenliegen ist – gleich wie im letzten Jahr – bis auf weiteres nicht erlaubt.

Strandbäder Klagenfurt und Maiernigg nur für Mieter

Die Strandbäder Klagenfurt und Maiernigg öffnen ab 3. Mai 2021 ihre Tore ausschließlich für Mieterinnen und Mieter von Objekten (Kästchen, Kabinen, Badehäuschen).  Diese haben damit die Möglichkeit Ihre Badeutensilien einzuräumen. Es gibt in der Zeit in diesen beiden Bädern keinen Bäderbetrieb und auch keinen Seezugang.  „Dieser Weg ist die maximale Lösung für die Klagenfurter Bevölkerung“, so Christian Scheider, Bürgermeister der Stadt Klagenfurt. Derzeit wird an den Vorbereitungen für Zutrittskontrollen und Registrierungen gearbeitet, um eine voraussichtliche Öffnung am 19. Mai 2021 für alle Badegäste zu ermöglichen.

Neue Photovoltaikanlage

Im Zuge der Saisonvorbereitungen wurde im Strandbad Klagenfurt eine weitere Brücke saniert und eine Photovoltaik-Anlage auf dem Kabinentrakt installiert. 198 PV-Module produzieren auf  neun Dächern rund 85.000 kWh nachhaltigen Sonnenstrom pro Jahr. Rund 70 Prozent Energie können damit eingespart werden und verringern gleichzeitig den CO2-Ausstoß der Landeshauptstadt. „Als Stadt bekennen wir uns ganz klar zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Ich möchte meinen Enkelkindern später mit gutem Gewissen sagen können, dass wir sehr viel unternommen haben, um Klagenfurt auch für die nächsten Generationen lebens- und liebenswert zu erhalten“, betont der Klagenfurter Bürgermeister. Derzeit wird an den Vorbereitungen für Zutrittskontrollen und Registrierungen gearbeitet, um eine voraussichtliche Öffnung am 19. Mai 2021 für alle Badegäste zu ermöglichen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.