fbpx

Zum Thema:

05.05.2021 - 18:57Naturdenkmal in Flammen: 200 Jahre alter Baum brannte05.05.2021 - 15:28Brand bei Wirt­schaftsgebäude: Passanten halfen Besitzer beim Löschen05.05.2021 - 13:34Feuerwehr im Einsatz: Alter Baum stürzte auf Straße05.05.2021 - 06:26Pelletofen brannte: 71 Feuer­wehrleute im Lösch­einsatz
Aktuell - Villach
© Freiwillige Feuerwehr Drobollach

Kein großer Schaden

Balkon­brand: Feuer­wehr ver­hinderte Schlimmeres

Kratschach – Gestern am späten Abend mussten die Kameraden der Feuerwehr zu einem Balkonbrand in Kratschach ausrücken. Zum Glück konnte schnell ein Brandaus gegeben werden.

 1 Minuten Lesezeit (167 Wörter) | Änderung am 30.04.2021 - 14.05 Uhr

Gestern gegen 22.02 Uhr standen mehrere Villacher Feuerwehren im Brandeinsatz. Ein Balkon in Kratschach hatte Feuer gefangen. Glücklicherweise konnte kurz nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte das Brandaus geben werden, somit war kein größerer Schaden entstanden. Die Brandursache dürfte eine Hitzentwicklung durch einen Baustellenstrahler gewesen sein. Der Brand wurde vom 50-jährigen Hauseigentümer sofort mittels Feuerlöscher und Gartenschlauch gelöscht. Es entstand ein leichter Sachschaden.

ANZEIGE
Drei Feuerwehren befanden sich im Einsatz.

Drei Feuerwehren befanden sich im Einsatz. - © FF Villach-Perau

Wärmebildkamera im Einsatz

„Durch das beherzte Eingreifen der Besitzer mit mehreren Handfeuerlöschern konnte eine Ausbreitung auf das gesamte Objekt erfolgreich verhindert werden“, berichtet OBI Martin Regenfelder von der Hauptfeuerwache Villach. Die Nachlöscharbeiten erfolgten durch Kräfte der HFW Villach, FF Drobollach und die FF Perau war in Bereitschaft. Im Anschluss wurde der Einsatzort mit einer Wärmebildkamera abgesucht, um übrige Glutnester auszuschließen und die Sicherheit der Bewohner sicherzustellen. Im Einsatz standen: Hauptfeuerwache Villach, Freiwillige Feuerwehr Villach-Perau und die Freiwillige Feuerwehr Drobollach.

ANZEIGE