fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 14:56Wie süß: Erster Blick aufs neue Schild­kröten­pärchen09.05.2021 - 12:59Europatag: Klagenfurt setzt auf enge Zusammenarbeit der Regionen09.05.2021 - 08:45Speisen ange­brannt: Person aus stark ver­rauchter Wohnung gerettet09.05.2021 - 07:16Aufmerksamer Klagenfurter schlug Taschendieb in die Flucht
Sport - Klagenfurt
Landeshauptmann Peter Kaiser (re.) und Landessportdirektor Arno Arthofer (li.) überreichten Billard-Ass Albin Ouschan  eine Ehrenurkunde.
Landeshauptmann Peter Kaiser (re.) und Landessportdirektor Arno Arthofer (li.) überreichten Billard-Ass Albin Ouschan eine Ehrenurkunde. © LPD Kärnten/Bauer

Landesehrung

Billard-Ass Albin Ouschan für sportliche Leistungen aus­gezeichnet

Klagenfurt – Albin Ouschan triumphierte erst kürzlich beim hochkarätigen „Predator Championship League Pool“ in England. Am heutigen Freitag wurde Kärntens Billard-Ass von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer für seine sportlichen Leistungen mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

 2 Minuten Lesezeit (269 Wörter)

LH Peter Kaiser beglückwünschte Albin Ouschan und hob dessen Konstanz hervor, durch die er schon so lange Zeit sportlich erfolgreich sei: „Billard erfordert physische Kondition, strategisches Denken wie bei einem Schachspiel und die ruhige Hand eines Konzertpianisten.“ Arthofer gratulierte auch im Namen des Teams von Kärnten Sport und hob besonders die „Billiard Sport Academy“ von seiner Schwester Jasmin Ouschan im Sportpark Klagenfurt hervor.

Ehrenurkunde für sportliche Leistungen

Ouschan bezeichnete die Auszeichnung als Riesenehre. Die Wertschätzung für den Billardsport sei in Kärnten besonders hoch, hier würden alle Türen dafür offenstehen und man bekomme immer Hilfe. „Ich werde oft gefragt, ob ich auch in einem anderen Land aktiv sein würde, aber ich kann mir das gar nicht anders vorstellen“, so Ouschan. Zur Ehrung in den Spiegelsaal wurde er von Partnerin Katharina Eder und der kleinen Tochter Lena-Sophie, seiner Mutter Eveline Ouschan und Manager Gerald Florian begleitet.

Wissenswertes über Kärntens Billard-Ass

Albin Ouschan begann mit dem Billardspielen im Gasthaus seiner Eltern, das zugleich Spielstätte des PBC Eintracht Klagenfurt war. Vater Albin Ouschan senior war mehrmaliger österreichischer Poolbillardmeister, Schwester Jasmin Ouschan Weltmeisterin im 10-Ball.

2004 kürte sich der Geehrte zum jüngsten Herren-Staatsmeister. Nachdem er Seriensieger bei allen europaweiten Jugendturnieren war, wechselte er 2012 in den Profisport. 2014 wurde er Vize-Weltmeister im 9-Ball, 2015 war er Weltranglistenerster. 2016 wurde er als erster Österreicher 9-Ball-Weltmeister. Mit der österreichischen Nationalmannschaft wurde Ouschan 2014 und 2017 Europameister und im Dezember 2020 holte er mit dem Team Europe den Mosconi-Cup.

Dazu kommen noch viele weiter nationale und internationale Titel, 2016 war Ouschan außerdem „Kärntner Sportler des Jahres“.

ANZEIGE