fbpx

Zum Thema:

06.05.2021 - 14:09Sensations-Comeback: Fraser kehrt zu seinen „Adlern“ zurück 06.05.2021 - 08:56Zwei Kärntner für EM qualifiziert05.05.2021 - 14:38Villacher Frisör schenkt Obdachlosem Kleidung und neuen Haarschnitt05.05.2021 - 10:44Villacher Strand­bäder eröffnen am 19. Mai
Leute - Villach
"So schaut es aktuell im Atrio aus", berichtet ein 5 Minuten Leser. © Leser

Wartezeit einplanen

Feiertags-Ansturm: Ge­schäft im Atrio musste ge­sperrt werden

Villach – Vor dem morgigen Feiertag zog es noch zahlreiche Villacherinnen und Villacher zum Einkaufen ins Atrio. Ein Geschäft musste deshalb kurzzeitig gesperrt werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter) | Änderung am 30.04.2021 - 17.05 Uhr

Aktuell „staut“ es sich im Atrio. Aufgrund des morgigen Feiertages stürmten dutzende Villacherinnen und Villacher den Interspar in dem Villacher Einkaufszentrum. Aus diesem Grund musste das Geschäft kurzzeitig gesperrt werden.

Mit Wartezeiten ist zu rechnen

Grund dafür dürfte wohl die Quadratmeter-Regelung sein. Es darf immer nur eine gewisse Anzahl an Kunden in ein Geschäftslokal, um den Abstand wahren zu können. Kundinnen und Kunden müssen daher warten, bis wieder einige Leute den Supermarkt verlassen. Vor dem Eingang hat sich bereits eine lange Schlange gebildet. Mit Wartezeiten ist zu rechnen, wenn ihr dort einkaufen gehen wollt.

Schlagwörter:
ANZEIGE