fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 15:42Weite Felder und grüne Wiesen: Idylle am St. Leonharder See09.05.2021 - 14:56Wie süß: Erster Blick aufs neue Schild­kröten­pärchen09.05.2021 - 12:59Europatag: Klagenfurt setzt auf enge Zusammenarbeit der Regionen09.05.2021 - 11:49Grand Immobilien bleibt weiterhin Haupt- und Namens­sponsor der „Adler“
Leute - Villach
© KK

Start um 13.30 Uhr

Dutzende Biker haben sich für Motorrad-Demofahrt versammelt

Villach - Klagenfurt – Am heutigen 1. Mai findet eine Motorrad-Demofahrt durch ganz Kärnten statt. Unter dem Motto "Lieber leise in die Zukunft – als laut ins out" wird gegen die zunehmenden legislativen Restriktionen gegen Motorradfahrer protestiert. Treffpunkt ist in Villach. 

 1 Minuten Lesezeit (156 Wörter) | Änderung am 01.05.2021 - 13.02 Uhr

Ein Lokalaugenschein zeigt, dass sich bereits dutzende Motorradfahrer am Cineplexx-Parkplatz versammelt haben. Maschinen aller Art stehen zur Abfahrt bereit. Gemeinsam wollen sie über Villach nach Drobollach, Rosegg, Velden, Pörtschach und Krumpendorf nach Klagenfurt fahren, wo es eine Abschlusskundgebung geben wird.

Gegen die „Diskriminierung von Motorradfahrern“

Unter dem Motto „Lieber leise in die Zukunft – als laut ins out“ steht die Demonstrationsfahrt gegen „die Diskriminierung von Motorradfahrern auf europäischen Straßen“, erklärte Hannes Jank, Obmann des wohltätigen Vereins Kradreiter. Als Beispiel nannte er „die realitätsfremde Lautstärkenregulationsforderungen, die 95 Dezibel Regelung in Tirol, die 60 km/h Beschränkung für Motorräder auf italienischen Passstraßen sowie die Wochenendfahrverbote in Deutschland und anderen europäischen Ländern.“

Mit der Demonstrationsfahrt wollen sie Gesetzgeber und Motorradhersteller dazu anregen „vernünftige Lösungen zu finden, die auch zukünftig Fahrspaß garantieren“, so Jank. 5 Minuten hat bereits im Vorfeld darüber berichtet.

ANZEIGE