fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 21:58Bis zu 28 Grad: Zum Wochen­start wird es sommerlich warm09.05.2021 - 20:58Traditionelle Bitttage vor Christi Himmel­fahrt in vielen Kärntner Pfarren09.05.2021 - 19:25Rudolf Likar: „In einem solchen Beruf geht es nicht ohne Glauben“09.05.2021 - 18:19GTI-Bilanz: Polizei kassierte am Sonntag zehn Kenn­zeichen ab
Aktuell - Kärnten
© Pixabay

Überblick

Einreiseregeln: Lockerung für Italien, Kroatien auf „Hochinzidenz-Liste“

Kärnten/Kroatien/Italien – Am heutigen Montag lockerte Österreich die Einreiseregeln für Italien und die Slowakei. Kroatien befindet sich hingegen neu auf der Hochinzidenz-Liste. 

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter) | Änderung am 03.05.2021 - 20.07 Uhr

Die Nachbarländer Italien und Slowakei befinden sich ab heute, Montag, nicht mehr auf der Liste der Coronavirus-Hochinzidenzgebiete. Somit werden hier auch die Einreiseregelungen gelockert. Laut mehreren Medienberichten müssen Pendler jetzt nur noch alle sieben Tage einen aktuellen negativen Coronatest vorlegen.

Kroatien auf „Hochinzidenz-Liste“

Kroatien und die Niederlande wandern hingegen auf die Liste der Hochinzidenzgebiete. Folgende Länder befinden sich derzeit auf dieser Liste: Bulgarien, Estland, Frankreich, Kroatien, die Niederlande, Polen, Schweden, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern.

Keine Quarantäne bei Einreise aus Finnland

Finnland ist hingegen der erste EU-Staat, aus dem man wieder einreisen kann, ohne sich danach für zehn Tage verpflichtend in Quarantäne begeben zu müssen. Weiterhin auf der Liste der Staaten mit geringer SARS-CoV2-Inzidenz stehen Australien, Island, Neuseeland, Singapur, Südkorea und der Vatikan. Nachgeschärft werden außerdem die Einreisebestimmungen für Indien, Südafrika und Brasilien. Mit Montag werden bei der Einreise aus diesen Ländern nur noch negative PCR-Tests anerkannt.

ANZEIGE