fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 20:58Traditionelle Bitttage vor Christi Himmel­fahrt in vielen Kärntner Pfarren09.05.2021 - 19:25Rudolf Likar: „In einem solchen Beruf geht es nicht ohne Glauben“09.05.2021 - 18:19GTI-Bilanz: Polizei kassierte am Sonntag zehn Kenn­zeichen ab09.05.2021 - 16:11Mit viel Liebe gemacht: Süße Über­raschung zum Muttertag
Aktuell - Kärnten
© Adobe stock

Wegen bevorstehenden Öffnungen

Impfangebot für Gastronomie & Tourismus­branche wird ausgeweitet

Kärnten – Aufgrund der stabilen Lieferungen können zu den bereits priorisierten Personengruppen weitere Bereiche geimpft werden.

 3 Minuten Lesezeit (398 Wörter) | Änderung am 03.05.2021 - 16.11 Uhr

Mehr als 20.000 Impfungen konnten vergangene Woche in Kärnten verabreicht werden. Ähnlich große Fortschritte soll es auch in dieser Woche geben. Geimpft wird mit Moderna (rund 4000 Dosen) am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in Klagenfurt. Rund 16.700 Einladungen wird es für die Impfungen am kommenden Wochenende mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geben. Die Impfstraßen sind in Klagenfurt, Villach und St. Veit von Freitag bis Sonntag geöffnet – in Wolfsberg und Spittal wird am Samstag und Sonntag geimpft.

Impfung für Mitarbeiter aus Gastro, Tourismus & Co.

Die geplanten Öffnungsschritte und die stabilen Impfstofflieferungen machen es laut dem Land Kärnten nötig und möglich, dass parallel zu den laut nationalem Impfplan priorisierten Personengruppen auch rund 8000 Beschäftigte aus Gastronomie und Tourismus sowie rund 3000 von der Kärntner Wirtschaftskammer gemeldete Schlüsselkräfte geimpft werden. Die Einladungen zu den Impfterminen werden noch diese Woche versendet. „Ein wichtiger Schritt, um mit einer guten Basis in die bevorstehende Sommersaison starten zu können“, sind sich Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner und Wirtschaftsreferent LR Sebastian Schuschnig einig. Die Organisation wurde gemeinsam mit der Kärntner Wirtschaftskammer abgewickelt.

Sicherheit für Mitarbeiter und Gäste

„Mir ist wichtig, dass die Wiedereröffnung der Gastronomie so sicher wie möglich stattfinden kann. Daher habe ich die Weichen dafür gestellt, dass wir nun mit den Impfungen in der Tourismusbranche und in der Gastronomie beginnen können“, gibt Gesundheitsreferentin Beate Prettner den Start der Impfaktion für das Gastgewerbe und die Hotellerie bekannt. Tourismusreferent LR Sebastian Schuschnig betont die Wichtigkeit des raschen Impfangebots für die Branche: „Wir bereiten uns intensiv auf eine erfolgreiche Sommersaison vor. Das heute erreichte rasche Impfangebot für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringt dem Tourismus und der Gastronomie einen Vorteil gegenüber anderen Regionen. Viele Mitarbeiter arbeiten direkt am Gast und für viele Gäste ist Sicherheit im Urlaub weiterhin das wichtigste Buchungsargument. Geimpfte oder regelmäßig getestete Mitarbeiter sind ein Wettbewerbsfaktor, mit dem Kärnten nun gegenüber anderen Ländern als sicheres Urlaubsland punkten kann.

Vormerkung über Plattform und Ärzte

Wer sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte und noch nicht vorgemerkt ist, soll dies bitte unter www.kaernten-impft.ktn.gv.at nachholen. Nur wer hier vorgemerkt ist, kann eine Einladung zur Impfung bekommen. Eine weitere Möglichkeit zur Impfung bieten die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Hier erfolgt die Anmeldung über die Ordinationen.

Schlagwörter:
ANZEIGE