fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 20:3520 Kampfrichter er­lernten das Regel­werk der Leicht­athletik09.05.2021 - 15:42Weite Felder und grüne Wiesen: Idylle am St. Leonharder See09.05.2021 - 11:49Grand Immobilien bleibt weiterhin Haupt- und Namens­sponsor der „Adler“08.05.2021 - 21:00Beim Stehlen ertappt: Frau (47) kratzte und zwickte Detektiv
Sport - Villach
© VSV / Krammer

"Körperlich stark, hervorragender Schuss"

Neuer Defender für den VSV: Jerome Leduc ist nun ein Adler

Villach – Jerome Gauthier-Leduc ist ein „Adler!“ Der 29-jährige Kanadier ist in der bet-at-home ICE Hockey League kein Unbekannter. Von 2017 bis 2019 verteidigte der Rechtsschütze sehr erfolgreich für die Dornbirn Bulldogs.

 3 Minuten Lesezeit (390 Wörter)

Nach einem Jahr in Schweden, wo er in der Allsvenskan bei Västeras IK als punktbester Verteidiger brillierte, und zuletzt einer starken Saison bei den Vienna Capitals wird Leduc in den kommenden zwei Saisonen das Trikot der „Adler“ tragen. Seine Bilanz in der Liga: 157 Spiele, 98 Punkte, davon 19 Tore. 

Offensiv und defensiv einsetzbar

„Leduc ist ein absoluter Wunschspieler von uns. Er hat in seinen fünf Jahren in Europa – sowohl in Schweden als auch in unserer internationalen Liga – stets seine Klasse bewiesen. Er ist mit 29 Jahren im besten Eishockey-Alter, ist robust, körperlich stark und verfügt über einen hervorragenden Schuss. Besonderes Plus: Er gilt zwar als offensiv starker Verteidiger, ist aber auch defensiv top – ein echter zwei-Wege-Defender und eine absolute Bereicherung für unser Team. Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, Jerome zu verpflichten“, freut sich EC GRAND Immo VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald.

Die Erfolgsgeschichte des neuen Adlers

Jerome Gauthier-Leduc wurde in Quebec, Kanada, geboren und ließ bereits in seiner Junior Hockey Zeit sein großes Talent aufblitzen: In 286 Spielen der Quebec Major Junior Hockey League – eine der drei kanadischen Top-Juniorenligen – verzeichnete der schussstarke Verteidiger insgesamt 223 Punkte, davon 79 Tore und 144 Assists. Die logische Folge: Die Buffalo Sabres sicherten sich in der dritten Runde des NHL-Drafts 2010 die Rechte an dem Verteidiger. Er kam zwar zu keinem NHL-Einsatz, machte aber insgesamt 257 Spiele für das AHL-Farmteam der Sabres, den Rochester Americans. Dabei gelangen ihm 68 Punkte.

Bulldogs, Vienna Capitals und Schweden

Im Jahr 2016 wagte Leduc den Sprung nach Europa. Nach Stationen beim tschechischen Extraliga-Verein HC Dynamo Pardubice sowie bei den Belfast Gians unterschrieb der wieselflinke Verteidiger im Jahre 2017 einen Vertrag für die Dornbirn Bulldogs – dabei erzielte er in zwei Saisonen nicht weniger als 62 Punkte. Aufgrund der starken Leistungen wurde man auch in Schweden auf ihn aufmerksam: Für Västeras IK in der schwedischen Allsvenskan war er mit 6 Toren und 34 Assists in 50 Spielen punktbester Verteidiger der gesamten Liga. In der Vorsaison kehrte er in die bet-at-home ICE Hockey League zurück und zeigte auch im Team der Vienna Capitals seine Klasse.

Vorläufiger Kader EC GRAND Immo VSV - Saison 2021/22:

  • Tor: Andreas Bernard, Alexander Schmidt
  • Verteidigung: Jerome Gauthier-Leduc, Stefan Bacher, Nico Brunner, Philipp Lindner, Sebastian Zauner
  • Sturm: John Hughes, Chris Collins, Felix Maxa, Martin Ulmer, Kevin Moderer, Yannic Pilloni, Renars Krastenbergs, Benjamin Lanzinger,
Schlagwörter:
ANZEIGE