fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 18:05Unbekannter wagte Basejump-Sprung vom Stadt­pfarrturm09.05.2021 - 14:56Wie süß: Erster Blick aufs neue Schild­kröten­pärchen09.05.2021 - 12:59Europatag: Klagenfurt setzt auf enge Zusammenarbeit der Regionen09.05.2021 - 08:45Speisen ange­brannt: Person aus stark ver­rauchter Wohnung gerettet
Aktuell - Klagenfurt
© Pixabay

Falscher Kreditvertrag

Klagenfurter (56) verlor über 10.000 Euro an Betrüger

Klagenfurt – Um an einen vermeintlichen Kredit von 100.000 Euro zu kommen überwies ein 56-jähriger Klagenfurter über 10.000 Euro an verschiedene Konten. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (70 Wörter)

Ein 56-jähriger Mann aus Klagenfurt versuchte im Internet einen Kreditvertrag über 100.000 Euro abzuschließen. Dazu überwies er nach umfangreichem Schriftverkehr mit den Betrügern mehrere Teilbeträge von insgesamt mehr als 10.000 Euro auf verschiedene ausländische Konten.

Anzeige erstattet

Nachdem er das Geld überwiesen hatte, wurden jedoch weder der Kredit ausbezahlt noch die eingezahlten Beiträge zurückerstattet. Am heutigen Dienstag erstattet der 56-Jährige schließlich eine Anzeige.

ANZEIGE