fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 20:39Chasing the Thunder: Film­vorführung im VolXhaus Klagenfurt31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 14:50WK: “Verstöße gegen die Markt­ordnung sorgen in Klagen­furt für Unmut”
Sport - Kärnten
Matthias Reiner und Carina Polzer
Matthias Reiner und Carina Polzer © Nathalie Huber

Es geht wieder los:

Zwei Kärntner für EM qualifiziert

Kärnten – Endlich gibt es auch im Orientierungslauf wieder internationale Bewerbe und zwei Kärntner sind am Start!

 2 Minuten Lesezeit (269 Wörter) | Änderung am 06.05.2021 - 09.02 Uhr

Die beiden Kärntner Orientierungsläufer Carina Polzer (Sport Union Klagenfurt) und Matthias Reiner (Naturfreunde Villach), konnten am vergangenen Wochenende bei zwei Qualifikationsläufen in Slowenien ihre Tickets zur EM in Neuchâtel, Schweiz lösen.

Heuer vieles anders

Nach eineinhalb Jahren Pause im internationalen Geschehen, findet die Europameisterschaft wie geplant von 13. bis 16. Mai 2021 statt. Dennoch wird die erstmals ausgetragene Sprint –Europameisterschaft einige Neuerungen mit sich bringen. So wird der Knock-Out Sprint neu ins Programm aufgenommen und bei der EM ausschließlich Sprint Disziplinen austragen.

“Das wird sicher spannend!”

„Nach der langen Wettkampfpause bin ich einfach nur froh, endlich wieder an der Startlinie stehen und mich international mit anderen Athletinnen vergleichen zu dürfen“, freut sich Polzer. „Die neue Disziplin an der EM verspricht viel Gegnerkontakt, sowas sind wir beim klassischen Orientierungslauf im Wald nicht gewohnt. Das wird sicher spannend!“ so die Klagenfurterin.

EM-Teilnahme fast verhindert

Für Reiner war der Start an der EM bis zuletzt ungewiss, denn der Villacher hatte in den letzten Monaten mit einer Verletzung zu kämpfen.  „Nach dem Verletzungspech im Frühjahr habe ich die Saison schon fast abgeschrieben, aber ich bin noch rechtzeitig fit geworden und freue mich über die Neuerungen bei der EM. Im KO-System gegeneinander antreten, ist schon was Spezielles, da muss man einen kühlen Kopf bewahren, sonst verliert man den Kartenkontakt und ist rasch fehleranfällig.“ Die EM findet unter strengen Auflagen und ohne Zuschauer statt, daher wird die Veranstaltung in einem Live-Coverage auf der Webseite übertragen.

Programm

Donnerstag, 13. Mai: Sprintstaffel

Freitag, 14. Mai: KO-Qualifikation

Samstag, 15. Mai: KO-Sprint

Sonntag, 16. Mai: Einzelsprint

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.