fbpx
Logo 5 Minuten
ANZEIGE Leben - Klagenfurt
"Nutze deine Stimme und geh zur ÖH-Wahl!", sind sich 2. stv. ÖH-Vorsitzender Sinan Tepe, ÖH-Vorsitzende Simone Singh und 1. stv. ÖH-Vorsitzender Markus Baurecht (v.l.) einig. © Erich Varh
ANZEIGE

ÖH-Vorsitzende im Interview:

Zur ÖH-Wahl: “Campus als Ort des Aus­tausches und der Be­gegnung”

Klagenfurt – Von 18. bis 20. Mai 2021 finden österreichweit die ÖH-Wahlen statt. Dabei können Studierende auch die Studienvertretung (StV) wählen, die die direkten Ansprechpartner für Studierende einer Studienrichtung sind. Wir haben mit ÖH-Vorsitzenden Simone Singh und 1. stv. ÖH-Vorsitzender Markus Baurecht darüber gesprochen, warum es wichtig ist, von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

 7 Minuten Lesezeit (898 Wörter)

Die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) ist die Interessensvertretung der Studierenden und unterstützt diese in den verschiedensten Bereichen. “Vertretungsarbeit gegenüber der Universität und der Politik, aber auch Veranstaltungen, wie Partys oder Serviceleistungen, wie der Druck- und Bindeservice, gehören zu ihren Tätigkeiten”, erklärt ÖH-Vorsitzende Simone Singh im Interview mit 5 Minuten.

ÖH-Vorsitzende Simone Singh

ÖH-Vorsitzende Simone Singh - © Erich Varh

Im Interesse der Studierenden

“Ich denke, die Hauptaufgabe der ÖH ist es, für die Studierenden da zu sein und sich für ihre Anliegen einzusetzen. Die ÖH ist das Sprachrohr der Studierenden und muss diese in ihren Belangen weiterhelfen”, sagt Singh. Markus Baurecht, 1. stv. ÖH-Vorsitzender, ergänzt: “Die ÖH hört einerseits den Studierenden zu und löst deren Probleme so direkt wie möglich. Vor allem die Studienvertretungen und in Klagenfurt das ÖH-Service Center sind hier die erste und wichtigste Anlaufstelle dafür. Die ÖH, vor allem die Hochschul- und Bundesvertretung liefert Ideen, wie man die Situation der Studierenden verbessern kann.”

1. stv. ÖH-Vorsitzender Markus Baurecht

1. stv. ÖH-Vorsitzender Markus Baurecht - © Daniel Waschnig

ÖH-Wahlen: Bestimme mit!

Die ÖH-Wahlen finden zwischen 18. und 20. Mai 2021 statt. “Man kann dabei die
Studienvertretung für den eigenen Studiengang, die Universitätsvertretung für die Universität Klagenfurt und die ÖH-Bundesvertretung wählen”, so Baurecht. Noch bis 11. Mai kann man eine Briefwahlkarte unter https://www.formularservice.gv.at/sites/OeH/ beantragen. Von 18. bis 20. Mai kann auch direkt an der Hochschule gewählt werden. “Das hat den Vorteil, dass man auch die Studienvertretung wählen kann, was bei einer Briefwahl leider nicht möglich ist”, erklärt Singh. “Jede einzelne Stimme gibt der ÖH mehr Kraft, wodurch wir die Studierenden besser vertreten können. Eine hohe Wahlbeteiligung bedeutet außerdem eine bessere Verhandlungsbasis für die Anliegen der Studierenden.”

Die ÖH-Wahl findet von 18. bis 20. Mai statt. - © Foto (c) Erich Varh

Von Studierende für Studierende

Die ÖH besteht im Grunde, bis auf ein paar Angestellte, ausschließlich aus Studierenden. In der ÖH kann man sich nach den eigenen Interessen für die verschiedenen Referate, wie Organisation, Information, Gesellschaftspolitik etc. bewerben. “Für die einzelnen Studienvertretungen, die als erste Anlaufstelle bei Problemen mit Lehrveranstaltungen oder Professor/innen dienen, kann man sich alle zwei Jahre bei der ÖH Wahl aufstellen lassen”, so Singh, die als ÖH-Vorsitzende einen stressigen Alltag zu bewältigen hat. “Klar sind meine Aufgaben zeitweise stressig, doch es bereitet auch Freude, sich für die Studierenden einzusetzen und Verbesserungen erreichen zu können.”

Die ÖH als erste Anlaufstelle bei Problemen

Die ÖH ist in erster Linie Problemlöser und helfende Hand. “Die Studienvertretungen
kümmern sich um Probleme, die Studierende z.B. in Lehrveranstaltungen haben. Unser Service Center bietet vor allem Beratungsleistungen in diversen Bereichen an”, klärt Baurecht auf. Dort gibt es aber auch einen Druck- & Bindeservice, wo z.B. Abschlussarbeiten gedruckt und gebunden werden können. Dieser ist auch an anderen Standorten bekannt und erfreut sich daher großer Beliebtheit. Es gibt dort auch einen kleinen Shop, wo z.B. Schreibwaren gekauft werden können und Leihservices für Fahrräder, Laptops, Werkzeug und seit kurzem auch externe Akkus. “Die ÖH-Food Card verschafft den Studis günstigere Preise in den Lokalen um den Campus”, gibt Baurecht noch einen Tipp.

Die ÖH sorgt dafür, dass deine Interessen und Anliegen gehört werden und du selbstbestimmt studieren kannst.

Die ÖH sorgt dafür, dass deine Interessen und Anliegen gehört werden und du selbstbestimmt studieren kannst. - © 5min.at

Aktuelle Themen der ÖH

Die ÖH arbeitet laufend an Projekten und aktuellen Themen. “Ich finde mich selbst im Kampf für Gleichberechtigung in jeder Form und dem Schutz unserer Umwelt wieder. In beiden Bereichen konnte ich in den letzten zwei Jahren bereits viel erreichen, wie gratis Menstruationsartikel an der Universität, der Corona Härtefonds, verschiedene Charity Aktionen sowie die Gründung eines Referats für Umwelt und Klimapolitik. Gerade eben haben wir einen gratis Leihservice für Werkzeug und Laptops im Servicecenter organisiert”, zeigt Singh auf. “Wir möchten den Studis die notwendigen Rahmenbedingungen bieten, sodass sie so selbstbestimmt wie möglich studieren können. Wir arbeiten an Verbesserungen in der Mobilität, sodass der Campus besser erreichbar ist. Durch den neuen Akku-Leihservice wird der Campus für die Studierenden flexibler nutzbar. Ganz zentral ist aber die neue AAU-App, die der tägliche Begleiter der Studierenden werden soll, da sie dort alle Infos zu ihrem Studium an einem Ort finden”, ergänzt Baurecht.

Herausforderungen in der Pandemie

Die Krise war für alle Menschen eine große Herausforderung, so auch für die Studierenden. Viele haben ihre Jobs gleich zu Beginn verloren und sind jedoch durch geringfügige Beschäftigungen oft durch das System gefallen. “Deshalb bin ich sehr froh darüber, dass wir zügig einen Corona Härtefallfonds auf die Beine stellen konnten, der den Studierenden in finanziellen Notlagen zu Gute kommt”, so Sigh. “Es ging vor allem darum, den Studierenden zu zeigen, dass sie nicht alleine sind und nicht alleine gelassen werden. Wir haben eine Helpline eingerichtet, über die Studierende Beratung zu all ihren Problemen erhalten. Wir waren in andauerndem Austausch mit den Studienvertretungen, um sicherzustellen, dass auch der direkte Kontakt zu den Studis gegeben ist und nicht abreißt. Vor allem der Kontakt zur Uni und das Ansprechen der Probleme der Studis war essenziell. So konnten wichtige Services aufrecht erhalten, oder möglichst bald wieder zur Verfügung gestellt werden”, sagt Baurecht abschließend.

ANZEIGE

ÖH Klagenfurt/Celovec

Universitätsstraße 65 - 67
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Tel.: 0463/2700-8803
[email protected]
www.oeh-klagenfurt.at


Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.