fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Wirtschaft - Villach
© Stadt Villach

"Schaustellern wird Lebensgrundlage entzogen"

Nach Kirchtags­absage: “Alter­native Stand­plätze gefordert”

Villach – Die Absage des Villacher Kirchtags bedeute nicht nur touristische und kulturelle Einbußen, sondern trifft vor allem die Kärntner Schausteller wirtschaftlich hart.

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter)

Die Absage des Villacher Kirchtags ist ein herber Rückschlag für die Schaustellerbranche. Nach langem Abwägen hat der Kirchtagsverein gestern bekannt gegeben, dass die aktuellen Covid-Maßnahmen der Bundesregierung die Durchführung nicht zulassen würden. 5 Minuten hat berichtet. Eine Situation die Markus Malle, der Vorsitzende der Fachvertretung der Kino-, Kultur und Vergnügungsbetriebe, so nicht hinnehmen will: “Mit der Absage wird insbesondere den Schaustellern eine der wichtigsten Lebensgrundlagen entzogen.”

St. Veiter und Bleiburger Wiesenmarkt könnten folgen

Zudem drohe die Gefahr, dass auch der St. Veiter sowie der Bleiburger Wiesenmarkt auf Grund von Corona nicht stattfinden könnten, warnte Malle: „Es liegt in der Verantwortung der Gemeinden jetzt kurzfristig und unbürokratisch alternative Standplätze zur Verfügung zu stellen, um ein Überleben der traditionsreichen Schaustellerbranche zu sichern.“

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.