fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
© 5min

Gerichtsprozess

Unfall verursacht: Kärnt­ner “Promi-Sohn” zu Geldstrafe verurteilt

Villach – Kräftig ins Schwitzen kam der Sohn eines bekannten Kärntner Filmemachers am 18. April im Bezirksgericht Villach.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter) | Änderung am 10.05.2021 - 19.50 Uhr

Von Manfred Wrussnig. Er wurde wegen eines von ihm schwer betrunken verursachten Verkehrsunfalles und mehreren anderen Delikten zu einer Geldstrafe von 4 x180 Euro, insgesamt 720 Euro verurteilt. Wegen des Verdachtes der häuslichen Gewalt, er soll die Haushälterin verprügelt haben, erfolgte ein Freispruch.

Erneut betrunken am Steuer erwischt

Der Unfall mit schweren Sachschaden und einer verletzten Frau in der Veldener Köstenbergerstrasse vor einem Jahr machte österreichweit Schlagzeilen. Immerhin handelte es sich beim Unglückslenker um den Spross eines bekannten Filmproduzenten. Der Mann musste anschließend in eine Therapie, die offensichtlich wenig helfen konnte, denn erst kürzlich wurde er wieder am Steuer eines Autos mit einem Alkoholgehalt von 1,7 Promille erwischt.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.