fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 13:08Vandalen hinterließen Spur der Verwüstung in Moosburg30.05.2021 - 16:36Fahrerflucht: “Ruft nicht die Polizei, ich habe getrunken”29.05.2021 - 21:12Cobra-Einsatz: Mann drohte mit Waffe29.05.2021 - 06:46Streit im Lokal eskalierte: Ehemann schlug seiner Frau auf den Hinterkopf
Aktuell - Kärnten
Symbolfoto
Symbolfoto © BM.I. / Egon WEISSHEIMER / KK

Führerschein vorläufig abgenommen

Fast 100 km/h zu schnell: “Musste schnell zur Arbeit”

Stall – Ein Spittaler hatte es heute Nachmittag besonders eilig: Er wurde mit 193 km/h in einer 100er Zone aufgehalten. Der Grund: Er wollte schnell zur Arbeit.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (93 Wörter) | Änderung am 12.05.2021 - 19.21 Uhr

Heute, am 12. Mai 2021, gegen 15.05 Uhr lenkte ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau seinen PKW auf der B106 im Gemeindegebiet von Stall in Fahrtrichtung Winklern. Er wohl wollte ganz besonders schnell zur Arbeit …

Bei Überholvorgang auf 193 km/h beschleunigt

Dabei beschleunigte er sein Fahrzeug, um einen anderen PKW zu überholen, auf eine Geschwindigkeit von 193 km/h. Die Geschwindigkeitsbegrenzung lag an dieser Stelle bei 100 km/h. Der Raser wurde angehalten und gab an, dass er dringen zur Arbeit müsse. Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.