fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

27.05.2021 - 11:26Ausstellung im MMKK: „Große Wiedereröffnungs­freude spürbar“21.05.2021 - 18:57Klagenfurt vergibt zwei Paris-Stipendien für Bildende Kunst11.05.2021 - 14:21Abstrakte Malerei im Dinzlschloss29.04.2021 - 07:38Bekannter Kunst­sammler ver­schenkt Werke ans Krankenhaus Spittal
Leben - Kärnten
Der Vorstand des Vereins millstART schaut positiv in die Zukunft der Kunstausstellung
im Stift Millstatt.
Der Vorstand des Vereins millstART schaut positiv in die Zukunft der Kunstausstellung im Stift Millstatt. © Verein MillstART/Deborah Schumann

Ende Mai

Stift Millstatt: Kunstausstellung mit verschiedensten Akzenten

Stift Millstatt – Unter dem Titel „konZENTRATION_Auftritt und Rückzug“ wird von Ende Mai bis Oktober 2021 eine facettenreiche Kunstausstellung im Stift Millstatt präsentiert. Malerei, Fotografie, Film, Skulpturen, Performances und Lichtkunst setzen dabei künstlerische Akzente.

 4 Minuten Lesezeit (511 Wörter)

Als Folge von Covid-19 sind Menschen auf der ganzen Welt seit Wochen und Monaten an ihr Zuhause gebunden. Dadurch hat das „Privatsein“ eine neue Dimension erlangt: eine, die sich im Titel der Kunstausstellung in Form von Rückzug widerspiegelt.

„konZENTRATION_Auftritt und Rückzug“

Der Titel „konZENTRATION_Auftritt und Rückzug“ beinhaltet neben Umbrüchen, auch das neue Konzept des organisierenden Kunstvereins in Millstatt. Das ehemalige Kulturprojekt „KUNSTradln" in Millstatt erfährt im vierten Jahr seines Bestehens eine Neuorientierung und Weiterentwicklung. Aus „KUNSTradln“ wurde „millstART“ und statt auf das Fahrrad konzentriert sich die Ausstellungsphilosophie auf das Stiftsgelände. Die Kunstwerke befinden sich unter anderem im Stiftsinnenhof, Kreuzgang, in den Kellergewölben, in der Fischhalle, Waschküche und in den Mottozimmern. Dort treten in den einzelnen Räumen jeweils die Werke von zwei KünstlerInnen aus unterschiedlichen Regionen in den Dialog.

Künstler interagieren

Die hochkarätigen KünstlerInnen wurden von Kuratorin Tanja Prušnik so eingebunden, dass sie zum Thema selbst oder in ihrer Arbeitsweise mit dem Standort interagieren. Einige Werke wurden speziell für Millstatt entwickelt, andere entstanden in einem anderen Kontext, die im Stift neu erlebbar werden. „Zielsetzung ist es die Region durch eine schlüssige Ausstellung zu repräsentieren und gleichzeitig einen Überblick zu geben auf die hohe Qualität der bildenden Kunst im Alpe-Adria-Raum“, erklärt Tanja Prušnik. Rund 200 Kunstwerken von mehr als 20 KünstlerInnen werden in den nächsten fünf Monaten im Stift eine Bühne gegeben, um nach den langen Einschränkungen wieder sichtbar zu werden.

28. Mai Soft Opening

Doch nicht nur die künstlerische Botschaft „konZENTRATION_Auftritt und Rückzug“ steht unter dem Einfluss von Covid-19, auch die praktische Umsetzung der Kunstausstellung richtet sich nach den gesetzlichen Corona-Regelungen. So findet am 28. Mai ein Soft- Opening in begrenzter Anzahl für FörderInnen und UnterstützerInnen des Kunstvereins sowie VertreterInnen aus Politik, Sponsoren und Wirtschaft statt. Ab dem 29. Mai sind die Exponate täglich bis Oktober ab 10 Uhr für Interessierte zugänglich. Die Ausstellung hat den großen Vorteil, dass viele Objekte im Freien bzw. in halboffenen Räumen platziert sind, so dass die Besichtigung in Ruhe und mit Abstand erfolgen kann. Für die Mottozimmer und die Gewölbekeller im Stift gelten Zugangsregeln gemäß der gesetzlichen Corona-Bestimmungen.

Ausstellung kostenlos

Wie in den Jahren zuvor ist der Besuch der Ausstellung eintrittsfrei. Kostenfreie Führungen für Schulklassen und Vereine werden wie bisher auch angeboten. Aktualisierungen und weitere Termine sind auf www.millstart.at vermerkt oder in Facebook nachzulesen. Ein Termin zum Vormerken ist bereits der 30. Juli 2021. An diesem Abend bietet die „KunstNacht Stift Millstatt„ Gästen umfangreiche Kunstgenüsse am Millstätter See. An dem Programm gefeilt, haben die stiftsansässigen KunstinitiatorInnen wie ART SPACE Stift Millstatt, gemeinsam mit Verein kunst & co millstatt, Stiftsmuseum, Musikwochen Millstatt, Galerie August Emporium und Kunstverein millstART. Im Fokus stehen Führungen,Performances und Soundinstallation, Orgelliteratur, und Unterhaltung, Tanzsolos sowie Filme. Eröffnet wird das Event um 19.30 Uhr von Antje Güttler, Leitung Österreichische
Bundesforste Kärnten-Lungau und Hausherrin der Kunstinitiativen und Galeristen.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.