fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:56Strahlend schöner Start in den Dienstag und bis zu 23 Grad31.05.2021 - 21:23Darmann tritt zurück, Erwin Angerer übernimmt seine Funktion31.05.2021 - 16:26Mehr als 50 Prozent der über 18 Jährigen bereits geimpft31.05.2021 - 16:13Selbsttest-Plattform: Bisher 37 positive Test­ergebnisse hoch­geladen
Leben - Kärnten
© LPD Kärnten/Bauer

Landeshauptmann bedankt sich persönlich

Drei Kärntner Persönlichkeiten und warum sie eine Ehrung verdienen

Kärnten – Für ihre besonderen Verdienste wurden heute, am Freitag, Rudolf Altersberger, Gabriele Semmelrock-Werzer und Peter Wieser von Landeshauptmann Peter Kaiser im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung ausgezeichnet.

 4 Minuten Lesezeit (526 Wörter) | Änderung am 14.05.2021 - 22.07 Uhr

Altersberger erhielt dabei das “Große Goldene Ehrenzeichen” des Landes Kärnten, Semmelrock-Werzer und Wieser jeweils das Große Ehrenzeichen des Landes Kärnten aus den Händen des Landeshauptmannes.

Rudolf Altersberger als „personifizierte Schul- und Bildungsgeschichte“

Bei seiner Laudatio auf Rudolf Altersberger sagte Kaiser, Bildung sei ein lebensbegleitender Prozess und ein Bereich, der in den letzten Jahren immer wichtiger geworden sei und sich ständig vergrößert habe. Altersberger sei als „personifizierte Schul- und Bildungsgeschichte“ mit seiner Arbeit in Kärnten immer noch präsent und bedeutend. Unter seiner Ägide als Präsident des Kärntner Landesschulrates sei gemeinsam Historisches für den heimischen Bildungssektor umgesetzt worden, er selbst habe dabei Fortschrittliches federführend eingebracht, wie etwa das Schulstandortekonzept mitsamt moderner Bildungszentren. Diese machen „Schule von einem Lernort zu einem Lebensort“, so der Landeshauptmann. Der gleichwertige und gerechte Zugang zu Bildung für alle stehe dabei immer im Zentrum des Handelns. Kaiser erinnerte ebenso daran, dass nicht immer leichte Entscheidungen zu treffen gewesen seien, zeigte sich aber sich froh darüber, dass ihm Altersberger weiterhin ein guter, persönlicher Freund geblieben sei und auch dem Kärntner Bildungsbereich noch immer mit seinem großen Wissen zur Verfügung stehe. „Lieber Rudi, ein herzliches Dankeschön für Alles“, so Kaiser.

ANZEIGE
Rudolf Altersberger

Rudolf Altersberger - © LPD Kärnten/Bauer

Peter Wieser als ehemaliger Landesschulrat

Der Landeshauptmann bedankte sich auch bei Peter Wieser für seine langjährigen und wichtigen Tätigkeiten im ehemaligen Landesschulrat sowie in der Kärntner Bildungsdirektion. Die heutige Auszeichnung sei eine Respekterweisung für seine Arbeit, die er in führenden Positionen immer zum Wohle der heimischen Bildungslandschaft ausgeführt habe. „Du hast in deinen Ämtern sehr viel für die Bildung geleistet und warst immer jemand, an den man sich wenden konnte. Die Schule hat auch immer die gesellschaftspolitische Aufgabe, Werte zu reproduzieren. Ich danke dir dafür, dass du ständig ausgleichend gewirkt und dafür gesorgt hast, dass der heimische Bildungsbetrieb am Laufen gehalten wurde und sich damit weiterentwickeln konnte“, so Kaiser.

ANZEIGE
Peter Wieser

Peter Wieser - © LPD Kärnten/Bauer

Gabriele Semmelrock-Werzer für ihr Engagement

Für ihr vielfältiges und langjähriges Engagement in den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft sowie Sport bedankte sich Kaiser im Namen des Landes bei Gabriele Semmelrock-Werzer, Sprecherin des Vorstandes der Kärntner Sparkasse AG. Sie erhalte heute durch Beschluss der Landesregierung eine verdiente Ehrung, mit der das offizielle Kärnten ihr die Reverenz erweise. Durch ihre weiteren Tätigkeiten, etwa in der Kärntner Kulturstiftung oder in der FH Kärnten, leiste Semmelrock-Werzer wichtige Impulse für den Kultur- und Wissenschaftsbereich des Landes.

Kaiser strich auch ihr soziales Engagement heraus. So zeige etwa die „Zweite Sparkasse“, dass es im Geldwesen auch möglich sei, an jene zu denken, die es im Leben schwer haben. „Ich freue mich bereits darauf, dass wir in Zukunft hoffentlich wieder mehr gemeinsame Zeit bei kulturellen, wissenschaftlichen oder sportlichen Veranstaltungen verbringen können“, so Kaiser bei der Verleihung des Ehrenzeichens an Semmelrock-Werzer, die das Ehrenzeichen mit „großer Freude für die Kärntner Sparkasse“ annahm.

ANZEIGE
Gabriele Semmelrock-Werzer

Gabriele Semmelrock-Werzer - © LPD Kärnten/Bauer

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.