fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 13:08Vandalen hinterließen Spur der Verwüstung in Moosburg30.05.2021 - 16:36Fahrerflucht: “Ruft nicht die Polizei, ich habe getrunken”29.05.2021 - 21:12Cobra-Einsatz: Mann drohte mit Waffe29.05.2021 - 06:46Streit im Lokal eskalierte: Ehemann schlug seiner Frau auf den Hinterkopf
Aktuell - Kärnten
In St. Georgen am Längsee feierten gestern zahlreiche junge Erwachsene eine Party – bis die Polizeibeamten einschritten.
SYMBOLFOTO In St. Georgen am Längsee feierten gestern zahlreiche junge Erwachsene eine Party – bis die Polizeibeamten einschritten. © pixabay

Wegen Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen:

Junge Kärntner feierten Party: Rund 45 Anzeigen erstattet

St. Georgen am Längsee – Am  gestrigen Samstag, dem 15. Mai 2021, wurde bei der Polizeiinspektion St. Veit an der Glan gegen 20.30 Uhr telefonisch eine "Corona Party" in St. Georgen am Längsee angezeigt.

 1 Minuten Lesezeit (202 Wörter) | Änderung am 16.05.2021 - 07.25 Uhr

Von einem Anrainer wurde gestern telefonisch angezeigt, dass bei einer Waldhütte gegenüber des Strandbades Längsee, Gemeinde St. Georgen am Längsee,  zahlreiche Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene eine “Corona Party” feierten. Da dies in letzter Zeit schon des Öfteren vorgekommen sei und weil ihn das mittlerweile massiv störe, verständigte er diesmal die Polizei.

Partygäste flüchteten vor Beamten

Die einschreitenden Beamten konnten an der besagten Waldhütte und einer danebenliegenden Feuerstelle zahlreiche Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene, die gerade eine Party feierten, antreffen. Einige von ihnen flüchteten, als sie die Beamten sahen.

Zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Regeln

Dennoch konnten sie insgesamt 15 Personen im Alter von 18 bis 27 aus dem Bezirk St. Veit an Glan anhalten. In weiterer Folge wurden zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen festgestellt, die zur Anzeige gebracht werden. Einige der Partybesucher waren bereits stark alkoholisiert.

Nach einigen Diskussionen mit den einschreitenden Beamten packten die Partygäste schlussendlich ihre Sachen, räumten den verursachten Müll zusammen, löschten das angezündete Lagerfeuer bei der Feuerstelle und verließen freiwillig die Örtlichkeit.

45 Anzeigen wegen Verstößen gegen COVID-Verordnung

Es wurden insgesamt etwa 45 Anzeigen wegen Vergehen nach der COVID-Verordnung und eine Anzeige wegen Anstandsverletzung erstattet.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.