fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:56Strahlend schöner Start in den Dienstag und bis zu 23 Grad31.05.2021 - 21:23Darmann tritt zurück, Erwin Angerer übernimmt seine Funktion31.05.2021 - 16:26Mehr als 50 Prozent der über 18 Jährigen bereits geimpft31.05.2021 - 16:13Selbsttest-Plattform: Bisher 37 positive Test­ergebnisse hoch­geladen
Aktuell - Kärnten
Archivfoto: Im vergangenen Sommer gab es zum Beispiel regionale Verschärfungen in Velden.
Archivfoto: Im vergangenen Sommer gab es zum Beispiel regionale Verschärfungen in Velden. © KK

Infektionsgeschehen wird beobachtet

Öffnungen am 19. Mai: “Regionale Ver­schärfungen bleiben möglich”

Kärnten – Die geplanten Öffnungen beschäftigten am Montag die Mitglieder des Koordinationsgremiums in ihrer Sitzung. Das Infektionsgeschehen wird vorerst weiter beobachtet. Sollte es regional nötig werden, will man mit schärferen Verordnungen dagegenhalten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (51 Wörter) | Änderung am 17.05.2021 - 18.23 Uhr

Die Entwicklung des Infektionsgeschehens will das Koordinationsgremium nach den Öffnungen am 19. Mai ganz genau beobachten. Vorerst gelten die Verordnungen des Bundes. “Sollte es aber regional nötig werden, will man mit schärferen Verordnungen dagegenhalten”, heißt es seitens des Landes. Diese sind bereits vorformuliert und können kurzfristig erlassen werden.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.