fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Konflikt

Pfefferspray-Attacke in der Unteren Fellach traf sieben Monate altes Baby

Untere Fellach – Am Montag kam es zu einem Konflikt zwischen einer Villacher Familie und einer 55-jährigen Frau. In der Folge holte die Frau ein Pfefferspray hervor und besprühte damit die 51-jährige Großmutter und ihren sieben Monate alten Enkelsohn. 

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter) | Änderung am 20.05.2021 - 10.48 Uhr

Eine Villacher Familie ging am Montag, gegen 17.30 Uhr, in der Unteren Fellach spazieren. Die 51-jährige Großmutter schob den Kinderwagen mit dem sieben Monate alten Enkelsohn. Mit dabei waren auch die 30-jährige Mutter des Buben, deren 28-jähriger Bruder sowie der Familienhund. Gemeinsam schlenderte die Familie an einer 55-jährigen Frau vorbei, die mit ihren beiden Katzen neben dem Geh- und Radweg Platz genommen hatte.

Frau holte Pfefferspray hervor

Dabei kam es zu einem Konflikt. In der Folge bedrohte die 55-Jährige die Familie mit einem Pfefferspray und sprühte genau in Richtung der Großmutter. Sowohl die 51-Jährige als auch das Baby wurden getroffen. Beide erlitten durch den Sprühnebel Rötungen und bekamen Atemnot. Sie wurden von der Rettung ins LKH Villach gebracht. Die Mutter des Kindes und deren Bruder blieben unverletzt. Gegen die 55-jährige Frau wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Das Pfefferspray wurde sichergestellt. Sie wird angezeigt.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.