fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 16:31Mit der “Nummer für den Abschied” möchte man Trauernde unterstützen30.05.2021 - 14:11Im 100. Lebensjahr verstorben: Trauer um Chefredakteur Heinz Stritzl28.05.2021 - 07:10Österreich trauert: Edi Finger junior plötzlich verstorben26.05.2021 - 19:49Trauriger Einsatz für die Feuerwehr: “Manchmal ist jedes Wort zu viel”
Leben - Klagenfurt
© Caritas Kärnten/ pixabay

Bürgermeister drückt Mitgefühl aus

Trauer um Bühnenstar Adrienne Pokorny

Klagenfurt – Mit tiefer Trauer reagierte der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider Montagabend auf das Ableben der Klagenfurter Bühnen-Ikone Adrienne Pokorny. Im Namen der Stadt Klagenfurt brachte Scheider den Hinterbliebenen sein Mitgefühl zum Ausdruck.

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter) | Änderung am 18.05.2021 - 08.45 Uhr

„Eine einzigartige Frau, eine tolle Schauspielerin und gefeierter Bühnenstar hat die Augen für immer geschlossen. Ohne Adrienne Pokorny wäre das Stadttheater Klagenfurt viele, viele Jahre undenkbar gewesen. Sie hat dafür gesorgt, dass viele Klagenfurterinnen und Klagenfurter durch ihre Performance dem Alltag entfliehen und buchstäblich in die von ihr dargestellten Rollen eintauchen konnten“, so das Klagenfurter Stadtoberhaupt.

Eine Frau von Welt

Die Klagenfurterin, die in Wien geboren wurde, eroberte die Bretter, die die Welt bedeuten in Berlin, London, Paris und Madrid und war auch gefeierte Chansonette. „Wir alle werden unsere Adrienne Pokorny aber auch immer im Gedächtnis haben, wie sie mit einem Lächeln auf den Lippen in ihrem Elektro-Fahrzeug mit dem Hund am Schoß über den Alten Platz fährt“, so Scheider abschließend.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.