fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

29.05.2021 - 09:39Wie cool: Jetzt gibt es ein “fliegendes” Boot am Wörthersee26.05.2021 - 15:02Auto flog durch die Luft und über­schlug sich: Zwei Personen verletzt10.05.2021 - 18:32Maske in Zug verweigert: Mann (28) vorübergehend festgenommen07.05.2021 - 14:14Sogar Straßen­sperren möglich: Velden rüstet sich für GTI-Vortreffen
Aktuell - Villach
© 5min.at

Behörden wollen beobachten

Aufatmen: Keine Masken-Verordnung im Freien

Velden – Aufatmen in Velden: Die gefürchtete Maskenverordnung kommt vorerst nicht. Der Tourismusverband stellt allerdings eine Empfehlung.

 1 Minuten Lesezeit (239 Wörter) | Änderung am 19.05.2021 - 14.04 Uhr

In Velden stand zuletzt eine Masken-Verordnung im Raum: Das hätte bedeutet, dass man auch im Freien einen Mund-Nasenschutz tragen muss. Diese Entscheidung wurde von der Bezirkshauptmannschaft gefällt: “Derzeit gibt es keine fundierte Begründung, warum eine Maskenpflicht notwendig sein sollte”, erklärt Bezirkshauptmann Bernd Riepan gegenüber 5 Minuten.

“Eine Form der Freiheitseinschränkung”

Die BH und die Tourismus GmbH wird die Situation im Auge behalten und immer wieder neu beurteilen. “So eine Verordnung entsteht keineswegs aus einer Laune heraus”, erklärt Riepan. “Die Fakten wurden von einer Amtsärztin begutachtet und hinter jeder Entscheidung steckt ein aufwendiges Ermittlungsverfahren. Es ist ja immerhin eine Form der Freiheitseinschränkung, da muss alles gut überlegt sein”.

Masken werden wieder verteilt

Das Tourismusbüro Velden wird eine Empfehlung erstellen, wonach man vor allem in Ballungszonen dazu ermuntert wird, eine Maske zu tragen. “Die Zahlen sind gut, es ist alles so wie wir es uns vorstellen, aber wir müssen die Sache langsam und behutsam angehen”, meint Velden-Tourismus-Manager Bernhard Pichler-Koban. In Velden selbst wird Security-Personal wieder Masken verteilen.

Selbsttests in Anspruch nehmen

“Es wäre außerdem äußerst wünschenswert, dass die Besucher zu Hause einen Selbsttest machen und diesen behördlich dokumentieren lassen. Das soll ja schnell und einfach gehen. Dann haben sie auch uneingeschränkten Zugang zu den Gastronomie-Betrieben”, erklärt Pichler-Koban. Dazu kann man die eigens vom Land eingerichtete Plattform verwenden, die heute Nachmittag in Betrieb gehen soll.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.