fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

13.05.2021 - 07:22Neuebuehne präsentiert Frei­luft-Theater­vor­stellung am Ossiacher See29.04.2021 - 21:10Freiluft-Theater­vorstellung zeigt die schönen Seiten des Lebens07.04.2021 - 09:27In See gestürzt: Turmfalke wurde in Pflegecenter aufgepäppelt12.03.2021 - 13:19Boot gekentert: Fischer stürzte ins 4,5 Grad kalte Wasser
Wirtschaft - Villach
Michael Sternig (Tourismusverband Villach), Camping Berghof-
Geschäftsführer Marcus Hartinger, Geschäftsführer der Tourismusregion,
Georg Overs, Leonie Nageler von der Ossiacher See Schifffahrt und Manuel
Aichholzer vom ausführenden Unternehmen Infrastil mit dem ersten Schiff ander neuen Anlegestelle.
Michael Sternig (Tourismusverband Villach), Camping Berghof- Geschäftsführer Marcus Hartinger, Geschäftsführer der Tourismusregion, Georg Overs, Leonie Nageler von der Ossiacher See Schifffahrt und Manuel Aichholzer vom ausführenden Unternehmen Infrastil mit dem ersten Schiff ander neuen Anlegestelle. © Tourismusverband Villach, Adrian Hipp

Am Südufer

Neue Schiffs­anlegestellen am Ossiacher See

Villach – Die Ossiacher-See-Schiffe docken ab sofort an neuen Anlegestellen an. Aufbruch zu neuen Ufern: Der Tourismusverband Villach setzt neue Standards bei der Inszenierung einheitlicher Schiffsanlegestellen am Südufer des Ossiacher Sees.

 2 Minuten Lesezeit (261 Wörter) | Änderung am 21.05.2021 - 09.47 Uhr

Die Ossiacher-See-Schifffahrt bricht pünktlich zum Saisonbeginn im wahrsten Sinne des Wortes zu neuen Ufern oder besser: zu neuen Anlegestellen auf. „Der neue Steg aus Lärchenholz, die einladenden Willkommensbögen und die mehrsprachigen Tafeln mit Informationen zu lokalen Ausflugszielen sind ein enormer Qualitätsschub für unseren Campingplatz und für die Ossiacher-See-Schifffahrt“, freut sich Marcus Hartinger, Vorstandsmitglied des Tourismusverbandes Villach und Geschäftsführer von Seecamping Berghof in Heiligen Gestade. Der Tourismusverband Villach investierte in die Erneuerung und Qualitätsverbesserung der neuen Schiffsanlegestellen St. Andrä bei Landskron und Berghof insgesamt 40.000 Euro.

„Gäste werden begeistert sein!“

„Bei den neuen und einheitlich gestalteten Haltestationen macht das Anlegen mit unseren Schiffen gleich viel mehr Spaß. Ich bin auch überzeugt davon, dass unsere Fahrgäste und insbesondere Passagiere mit Fahrrädern von den neuen, einladenden Anlegestellen begeistert sein werden“, erklärt Josef Nageler von der Ossiacher-See-Schifffahrt.

Regional produziert

Die neuen Schiffstationen wurden von regionalen Unternehmen hergestellt. Die Ein- und Ausstiegsstellen mit dem Willkommensbogen bieten sich auch als wunderschönes Motiv für Handyfotos und Selfies an. „Die Idee und das Design der Inszenierung der beiden generalsanierten Schiffsanlegestellen Berghof und Landskron wurde gemeinsam mit Kollegen der Tourismusregion erarbeitet und zügig umgesetzt. Die beiden Prototypen, mit vielen zusätzlichen Informationen zu Ausflugszielen, wie beispielsweise die Burg Landskron, sind beispielgebend, mit dem Ziel, dass alle Anlegestellen am See in gleichem Design gestaltet werden“, unterstreicht Michael Sternig, Projektleiter und Geschäftsführer der Tourismusverband Villach GmbH. Die Tourismusverbände und Gemeinden am Nordufer des Ossiacher Sees wollen ebenfalls mit neuen Anlegestellen im selben Design nachziehen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.