fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

30.05.2021 - 16:03Cool: Völkermarkt bekommt einen neuen Together Point29.05.2021 - 19:13Sturz von einer steilen Felswand: Mountain­bikerin schwer verletzt28.05.2021 - 05:57Lebensrettender Einsatz: Dementer Mann wurde gefunden24.05.2021 - 06:16Bergungsaktion mit einem Tretboot: Zivilisten retteten zwei Personen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Bergrettung Ferlach

Nachbarin eilte zu Hilfe

Hundespaziergang endete mit Bergrettung und Alpinpolizei

St. Kanzian – Eine Völkermarkterin wollte eigentlich nur mit ihrem Hund spazieren gehen. Dass sie am Ende von der Bergrettung und zwei Alpinpolizisten gerettet werden muss, hätte sie wohl nicht erwartet ...

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter) | Änderung am 31.05.2021 - 08.36 Uhr

Vor kurzem unternahm eine 65-jährige Frau unweit ihres Wohnhauses mit ihrem Hund einen Spaziergang in der Gemeinde St. Kanzian. Im Bereich eines steil verlaufenden Wegstücks überknöchelte sie ihren Fuß und konnte aus eigener Kraft nicht mehr weiter.

Ins UKH eingeliefert

Sie verständigte eine Nachbarin, welche ihr zu Hilfe eilte und den Hund übernahm. Nachdem aber auch mithilfe der Nachbarin aufgrund der Schmerzen ein Weiterkommen nicht möglich war, wurde durch die Nachbarin ein Notruf abgesetzt. Die Unfallstelle war nur zu Fuß erreichbar, weshalb die Frau durch die Bergrettung Bad Eisenkappel und zwei Alpinpolizisten mittels Bergetuch zu einem Fahrzeug der Bergrettung getragen werden musste. Mit dem Bergrettungsfahrzeug wurde sie in weiterer Folge talwärts zum bereitgestellten Rettungswagen des ÖRK transportiert und von diesem ins UKH Klagenfurt gebracht.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.