fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:56Strahlend schöner Start in den Dienstag und bis zu 23 Grad31.05.2021 - 21:23Darmann tritt zurück, Erwin Angerer übernimmt seine Funktion31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Bergrettung Ferlach

Freund setzte Notruf ab

Klettersteig überschätzt: Villacher musste wegen Erschöpfung geborgen werden

Radenthein – Ein Villacher hat heute Nachmittag einen Klettersteig unterschätzt: Am Ende mussten die Einsatzkräfte ausrücken, um ihn zu bergen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter) | Änderung am 31.05.2021 - 08.52 Uhr

Ein 32-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach Land unternahm heute, am 30. Mai 2021, am Nachmittag gemeinsam mit einem 43-jährigen Freund einen Ausflug zur Breitwand um den Klettersteig in Angriff zu nehmen. Gegen 16 Uhr kam der 32-Jährige im obersten Teil des Klettersteiges aufgrund seines Erschöpfungszustandes nicht mehr weiter.

Der Mann blieb unverletzt

Sein Freund setzte deshalb telefonisch den Notruf ab und die Rettungskette wurde in Gang gesetzt. Der Erschöpfte wurde von Mitgliedern der Bergrettung Radenthein Nockberge aus dem Klettersteig geborgen und ins Tal gebracht. Er blieb unverletzt. Im Einsatz standen zehn Mann der Bergrettung Radenthein Nockberge, die Polizei Radenthein und ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe Spittal an der Drau.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.