fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:06Standortwechsel: Villachs Corona-Impfstraße wird nach Warmbad verlegt
Leben - Villach
Der verstorbene Kulturpreisträger Heinz Stritzl mit Bürgermeister Günther Albel, Journalist Thomas Cik und Redakteurin Elena Moser-Sonvilla (Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Villach) bei der Buchpräsentation
Der verstorbene Kulturpreisträger Heinz Stritzl mit Bürgermeister Günther Albel, Journalist Thomas Cik und Redakteurin Elena Moser-Sonvilla (Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Villach) bei der Buchpräsentation "Der Zeitzeuge". © Augstein

"Seine Stimme wird uns fehlen"

Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl

Villach – Villachs Bürgermeister Günther Albel kondoliert der Familie des Kulturpreisträgers und Chefredakteurs i.R, Heinz Stritzl, der am Sonntag im 100. Lebensjahr verstorben ist. Stritzl, der das Geschehen in der Stadt Villach stets mit großem Interesse verfolgte, war gemeinsam mit der Kärntner Konsensgruppe mit dem Kulturpreis im Jahr 2009 gewürdigt worden.

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter) | Änderung am 31.05.2021 - 10.31 Uhr

Heinz Stritzl war glühender Europäer, dem ganz besonders die positive Entwicklung im Alpen-Adria-Raum ein Herzensanliegen war. Im Jahr 2005 gründete er die Kärntner Konsensgruppe mit, die sich vor allem das verbesserte Zusammenleben der beiden Volksgruppen zum Ziel gesetzt hatte. „Villach ist die Stadt am Schnittpunkt dreier großer europäischer Kulturkreise“, erinnert Bürgermeister Günther Albel an die Beweggründe, der Konsensgruppe den Villacher Kulturpreis zu verleihen. „Wir haben hier über Jahrzehnte viele Projekte, kulturelle Arbeit und Partnerschaften mit verschiedenen Volksgruppen begrüßt und unterstützt. Mit dem Wirken der Konsensgruppe ist genau in diesem Sinne ein kulturpolitischer Wandel gelungen.“

Interessierter Gast Villachs

Heinz Stritzl war nicht nur als Journalist über viele Jahrzehnte hochinteressiert am Geschehen in der Stadt Villach. Sein Buch „Der Zeitzeuge“, das er mit dem Journalisten Thomas Cik verfasst hat, stellte er im Dinzlschloss in einem spannenden Dialog vor. Auch im weit fortgeschrittenen Alter besuchte er immer wieder Diskussions- und Informationsveranstaltungen der Stadt Villach. „Die Gespräche mit Heinz Stritzl waren stets interessant und bereichernd“, erinnert sich Bürgermeister Günther Albel. Im Namen der Villacher Stadtregierung würdigt Bürgermeister Günther Albel das unermüdliche Wirken des Verstorbenen und spricht Stritzls Tochter Angelika Tunis und deren Familie sein tiefes Beileid aus: „Heinz Stritzl war ein besonders beeindruckender Mensch. Seine Stimme wird uns fehlen.“

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.