fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 20:39Chasing the Thunder: Film­vorführung im VolXhaus Klagenfurt31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 14:50WK: “Verstöße gegen die Markt­ordnung sorgen in Klagen­furt für Unmut”31.05.2021 - 09:07Ganz Kärnten feiert die Klagenfurter Austria: „Ihr seid die wahren Sport­helden“
Leben - Klagenfurt
Bürgermeister Christian Scheider hisst gemeinsam mit Stadträtin Mag.a Corinna
Smrecnik und Stadtrat Mag. Franz Petritz die Regenbogenfahne vor dem
Rathaus.
Bürgermeister Christian Scheider hisst gemeinsam mit Stadträtin Mag.a Corinna Smrecnik und Stadtrat Mag. Franz Petritz die Regenbogenfahne vor dem Rathaus. © StadtKommunikation/Christian Rosenzopf

Gegen Diskriminierung

Regenbogenfahne vor dem Klagen­furter Rathaus gehisst

Klagenfurt – Die Landeshauptstadt Klagenfurt will sich schrittweise als urbanes und pulsierendes Herz im Alpen-Adria Raum positionieren, in der Vielfalt nicht nur willkommen, sondern auch im Bewusstsein der Stadtregierung selbstverständlich ist. Erstmals setzt die Landeshauptstadt hierfür auch ein klares symbolisches Zeichen.

 2 Minuten Lesezeit (274 Wörter) | Änderung am 31.05.2021 - 11.48 Uhr

Den ganzen Monat Juni wird die Regenbogenfahne vor dem Klagenfurter Rathaus hängen. Der Monat Juni wird – zu Ehren der LGBTIQ+-Gemeinschaft – international als Pride Month gewürdigt.

“Diskriminierung hat in unserer Stadt keinen Platz”

„Ich freue mich, dass wir mit diesem gemeinsamen Bekenntnis nach Außen zeigen können, dass Ausgrenzung und Diskriminierung in unserer Stadt Klagenfurt künftig keinen Platz mehr haben soll und Regenbogenfamilien sowie die gesamte LGBTIQ+-Gemeinde Teil unserer Stadt sind und auch die entsprechende Wertschätzung und vor allem Gleichbehandlung erfahren werden. Die Regenbogenfahne ist zwar ein symbolisches Zeichen, aber eines mit starker Aussagekraft“, so die Initiatorin der Maßnahme, Stadträtin Corinna Smrecnik.

“Wir alle machen Klagenfurt aus”

„Die Regenbogenfahne steht in zahlreichen Kulturen weltweit für Aufbruch, Veränderung und Frieden, und sie gilt als Zeichen der Toleranz und Akzeptanz, der Vielfalt von Lebensformen, für mich als Bürgermeister ist es wichtig, zu zeigen, dass wir alle Klagenfurt ausmachen und das auch sichtbar zu machen“, stellt Bürgermeister Christian Scheider fest, dem die gemeinsame Initiative mit der Familien- und Jugendstadträtin Mag.a Corinna Smrecnik wichtig ist.

Engagement gegen Diskriminierung im Arbeitsprogramm

Erstmals hat die Arbeitsgemeinschaft in Klagenfurt auch in ihrem offiziellen Arbeitsprogramm Regenbogen und das aktive Engagement gegen Diskriminierung verankert. Das Hissen der Regenbogenfahne vor dem Rathaus damit das zweite sichtbare Zeichen, dass Klagenfurt die Anliegen der LGBTIQ+-Community als Arbeitsauftrag erkannt und aufgenommen hat. Bürgermeister Christian Scheider und Stadträtin Corinna Smrecnik sprachen beim Aufziehen der Regenbogenfahne allen Institutionen, die sich im Bereich LGBTIQ+ sowie gegen Diskriminierung und für Frauen und Familien in Klagenfurt engagieren, ihren aufrichtigen Dank aus.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.