fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

30.05.2021 - 08:57Mobiltelefon-Akku rauchte: Einsatzreiche Woche für die FF Wolfsberg28.05.2021 - 18:03Wenn die Wohnung aus allen Nähten platzt, hat Diskont Depot die Lösung21.05.2021 - 19:32Lavanttal-Arena: WAC spielt bald erstmals wieder vor Publikum20.05.2021 - 15:34Stadt­gemeinde Wolfs­berg als Erbin ein­gesetzt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Song_about_summer / stock.adobe.com

"Gesundheitszustand beobachten"

Corona-Cluster: Mit­arbeiterinnen von Wolfsberger Lokal positiv getestet

Wolfsberg – Zwei Mitarbeiterinnen und drei Gäste eines Wolfsberger Lokal wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Insgesamt wurden rund 300 Gäste an den betroffenen Tagen registriert. Sie werden ersucht, ihren Gesundheitszustand zu beobachten. 

 1 Minuten Lesezeit (200 Wörter) | Änderung am 31.05.2021 - 16.20 Uhr

Nach der heutigen Koordinationssitzung am Montag, dem 31. Mai 2021, informierte Landespressesprecher Gerd Kurath über ein mögliches Corona-Cluster, dass von der Cafe-Bar “Embassy” im Bezirk Wolfsberg ausgeht.

Fünf Personen positiv getestet

Zwei Mitarbeiterinnen wurden dort positiv auf das Coronavirus getestet. Die beiden haben an den Wochenenden vom 22. auf den 23. Mai und dem 25. auf den 26. Mai 2021 im Lokal gearbeitet. “Die Mitarbeiter haben vorschriftsmäßig die FFP2-Masken getragen und grundsätzlich werden die geltenden Regeln in dem Lokal eingehalten”, versichert der Landespressesprecher. Jedoch wurden mittlerweile auch drei Gäste positiv auf Covid-19 getestet. “Vier der fünf Personen hatten aber auch privat miteinander Kontakt. Es ist davon auszugehen, dass sie sich im privaten Bereich infiziert haben”, erklärt Kurath.

Gesundheitszustand beobachten

Nichtsdestotrotz werden die Lokalgäste ersucht ihren Gesundheitszustand selbst zu beobachten und bei etwaigen Symptomen die Hotline 1450 zu kontaktieren. “Es geht um etwa 300 Gäste, die an diesen vier Tagen im Lokal registriert wurden”, erklärt der Landespressesprecher und weiter: “Wer möchte, kann auch einen Selbsttest durchführen, um sicherzugehen.” Das Koordinationsgremium des Landes nimmt diesen Fall zum Anlass, um noch einmal darauf hinzuweisen, dass Corona nach wie vor nicht verschwunden ist, dass die Öffnungsschritte keinerlei Nachlässigkeit zulassen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.