fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:56Strahlend schöner Start in den Dienstag und bis zu 23 Grad31.05.2021 - 21:23Darmann tritt zurück, Erwin Angerer übernimmt seine Funktion31.05.2021 - 16:13Selbsttest-Plattform: Bisher 37 positive Test­ergebnisse hoch­geladen31.05.2021 - 12:09Grüner Pass: War­nung vor falscher App “Corona Green Pass Austria”
Aktuell - Kärnten
© LPD Kärnten/fritzpress

In Kärnten

Mehr als 50 Prozent der über 18 Jährigen bereits geimpft

Kärnten – Im 175. Koordinationsgremium des Landes wurden heute die aktuelle Impf- und Testsituation des Landes sowie das Infektionsgeschehen beleuchtet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Kärnten nun bei 29,8.

 1 Minuten Lesezeit (221 Wörter)

In Kärnten sind mit heutigem Stand über 50 Prozent der über 18 Jährigen Impfwilligen zumindest einmal geimpft. Konkret wurden bis dato 335.037 Impfdosen verabreicht, 98.359 davon sind den Zweitimpfungen zuzuordnen. Der Appell des Koordinationsgremiums ist eindeutig: Alle, die Impftermine erhalten, egal, ob Erst- oder Zweitimpfungen, sollten diese unbedingt einhalten. Vor allem bei den Zweitimpfungen, die nun in diese Zeit fallen, seien die Menschen angehalten, die Termine wahrzunehmen. Je mehr und genauer die Termine wahrgenommen werden, desto schneller die Durchimpfung.

Impfwilligkeit um 20 Prozent gestiegen

Die Pandemie ist laut den Experten im Koordinationsgremium nicht vorbei, daher sollten die Impftermine für jede Einzelne und jeden Einzelnen sowie für das gesamte gesellschaftliche Leben im Land verbunden mit den Öffnungsschritten nach wie vor Priorität haben. Diese Woche werden 21.700 Biontech-Impfdosen verabreicht werden, zwei Drittel davon werden Zweitimpfungen sein. Rund 4.000 Impfdosen stehen von Moderna zur Verfügung, auch hier gehen zwei Drittel an Zweitimpfungen. Die Impfwilligkeit lag vor wenigen Wochen noch bei 40 Prozent und liegt nun geschätzt bei 60 Prozent.

Ab dieser Woche kein Astra Zeneca mehr

Das Impfen in den Impfstraßen mit Astra Zeneca wird diese Woche abgeschlossen. Es geht noch um rund 600 Personen die ihren Zweitstich verschoben haben und jetzt erneut aber letztmalig eingeladen werden, sich die zweite Dosis abzuholen. Wer den Termin nicht wahrnimmt, muss den Zweitstich bei den niedergelassenen Ärzten selbst organisieren.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.