fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Sport Veröffentlicht am 21.07.2021, 13:25

Slowenische Idee

Olympisches Feuer in Österreich

Alter Loibl - Gemeinsam mit dem Slowenischen Olympischen Komitee und dem Slowenischen Sportverband Kärnten wurde gestern am Alten Loibl eine Olympische Fackel als Zeichen der Verbundenheit beider Länder präsentiert. "Sport kennt keine Grenzen" ist dabei das Motto kurz vor den olympischen Sommerspielen in Tokio.
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (135 Wörter)
Das slowenische olympische Feuer war auch in Kärnten zu Gast.

Sport verbindet vor allem kurz vor den Olympischen Spielen. Daher hat sich das Slowenische Olympische Komitee dazu entschlossen, im Vorfeld der Spiele alle 212 slowenischen Gemeinden zu besuchen, um das Olympische Feuer in der Bevölkerung zu wecken. Im Rahmen dieser Tour besuchte die Abordnung unter der Leitung von Vizepräsidenten Janez Sodržnik auch Gemeinden der slowenischen Volksgruppen in Italien, Ungarn, Kroatien und Österreich.

“Sport kennt keine Grenzen”

Als Vertreter des Landes mit dabei waren unter anderem Bundesrat und Bürgermeister Ingo Appé (SPÖ) sowie Landessportdirektor Arno Arthofer. “Sport kennt keine Grenzen. Es freut mich sehr, dass Kärnten Teil dieser grandiosen Idee eines grenzüberschreitendem Fackellaufes ist und so einmal mehr bewiesen hat, dass unsere beiden Länder gerade durch Sport aber auch abseits davon durch große Freundschaft miteinander verbunden sind!”, so Arthofer.

Veröffentlicht am 21.07.2021, 13:25
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.