fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Aktuell Veröffentlicht am 21.07.2021, 19:34

Arbeitsunfall

Explosion: Klagen­furter hielt Feuer­zeug an Kanister

Latschach - Um zu überprüfen, ob sich in einem Kanister Diesel oder Benzin befand, hielt ein 37-jähriger Arbeiter aus Klagenfurt am Mittwoch ein Feuerzeug an das Behältnis. Es kam zur Explosion. Der Mann erlitt schwerste Verbrennungen.
von Tanja Janschitz1 Minute Lesezeit (111 Wörter)
SYMBOLFOTO

Ein 37-jähriger Arbeiter aus Klagenfurt war gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Arbeitskollegen aus Slowenien am Mittwoch auf einer Baustelle in Latschach mit Renovierungstätigkeiten beschäftigt. Dabei wollte der Klagenfurter im Erdgeschoß des Wohnhauses mit einem Feuerzeug überprüfen, ob sich Diesel oder Benzin in einem Kanister befindet. Infolgedessen entzündete sich sowohl der Benzinkanister, als die Kleidung des Klagenfurters.

Schwerste Verbrennungen

Ihm gelang es seine brennende Kleidung selbstständig löschen, während sein Arbeitskollege das Brandgeschehen im Vorzimmer des Wohnhauses mit einem Gartenschlauch eindämmte. Daraufhin brachte der Slowene den Schwerverletzten mit dem Firmenfahrzeug ins LKH Villach, von wo er dann mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt überstellt wurde.

Veröffentlicht am 21.07.2021, 19:34
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.