fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Politik Veröffentlicht am 22.07.2021, 13:25

Betrunken Fahrrad gefahren

Nach "Alkofahrt": Rücktritt von Villacher Gemeinde­rätin gefordert

Villach - Wirbel um "Alkofahrt" am Villacher Hauptplatz. Verantwortung Erde-Gemeinderätin Julia Hueter wurde mit 1,3 Promille beim Radfahren erwischt. Klubobfrau Katrin Nießner (FPÖ) fordert nun den Rücktritt der Gemeinderätin.
von Anja Mandler1 Minute Lesezeit (165 Wörter)

Klimaaktivistin und Verantwortung-Erde Gemeinderätin Julia Hueter wurde von Beamten in alkoholisiertem Zustand beim Radfahren erwischt. Mit 1,3 Promille soll sie laut Medienberichten über den Villacher Hauptplatz gefahren sein. Hueter selbst war auf Anfrage von 5 Minuten noch nicht für eine Auskunft zu dem Vorfall erreichbar. Laut der Landespolizeidirektion liegt die Geldstrafe bei solchen Fällen jedoch zwischen 1.000 und 1.400 Euro.

FPÖ fordert Rücktritt

Katrin Nießner, Klubobfrau der freiheitlichen Gemeinderäte in Villach, zeigt für das Verhalten der Klimaktivistin kein Verständnis. „Wer alkoholisiert im Straßenverkehr erwischt wird, ist im Gemeinderat fehl am Platz. Es ist eine Frage des Anstandes, dass die Öko-Aktivistin, die kürzlich wegen ihrer ‚blauen Fahrt‘ abgestraft wurde, auf ihren Sitz im Villacher Gemeinderat verzichtet“, fordert Nießner nach der “Alkofahrt” den Rücktritt der Gemeinderätin. Als Mandatsträgerin müsse man “mit gutem Beispiel” voran gehen. „Wer indirekt behauptet, man könne nur mit Alkohol Spaß haben, hat seine Vorbildfunktion nicht verstanden“, kommentiert Nießner den Vorfall.

Veröffentlicht am 22.07.2021, 13:25
Artikel-UPDATE am 22.07.2021, 14:10
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.