fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Politik Veröffentlicht am 23.07.2021, 20:05

Dringlicher Antrag abgelehnt

Freiheitliche fordern: "Zugang zu PCR-Tests muss einfach und kostenlos sein"

Kärnten - Zutritt zur Nachtgastronomie ist sein Donnerstag nur noch mit Impfung oder PCR-Test möglich. FPÖ-Landesparteiobmann Erwin Angerer fordert kostenlose PCR-Tests bei Teststraßen. „Das ist eine Überlebensfrage für die Betriebe. Wir dürfen sie nicht im Stich lassen“, betont der Politiker.
von Anja Mandler1 Minute Lesezeit (177 Wörter)

„Wir müssen die Hochsaison im Kärntner Tourismus retten, indem kurzfristig großflächig PCR-Proben in allen Teststraßen genommen und in heimischen Labors auf Corona-Infektionen ausgewertet werden“, fordert heute der geschäftsführende FPÖ-Landesparteiobmann NAbg. Erwin Angerer. Wenn die Regierung die 3-G-Corona-Regeln für die Nachtgastronomie auf 2-G (geimpft oder PCR-getestet) verschärfe, müsse der Zugang zu PCR-Tests laut Angerer einfach und für die Bürger kostenlos gestaltet werden. „Das ist eine Überlebensfrage für die Betriebe. Wir dürfen sie nicht im Stich lassen“, betont Angerer.

“Gurgeltests ab Mitte August nicht ausreichend”

Es sei zu wenig, wenn die Landesregierung auf „Gurgeltests“ ab Mitte August verweise oder darauf warte, dass Apotheken in Kärnten PCR-Coronatests anbieten. Angerer bedauere, dass SPÖ und ÖVP gestern im Landtag einen entsprechenden Dringlichen Antrag der FPÖ abgelehnten. „Die Wirtschaftskammer kann sich beim ÖVP-Landtagsklub für diese Ignoranz bedanken. Das ist ein seltsames Doppelspiel der ÖVP, wenn die Wirtschaftskammer rasche Lösungen fordert und zugleich die ÖVP diese Lösungen im Landtag verhindert“, erklärt Angerer abschließend.

Veröffentlicht am 23.07.2021, 20:05
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.