fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Leben Veröffentlicht am 27.07.2021, 21:09

Verwirrung bei Empfängern

Mahnung vom Finanzamt: Massen­sendungen sorgen für Überlastung

Kärnten - Die Finanzbehörden haben in den vergangenen Wochen und Monaten wieder damit begonnen, Mahnungen auszuschicken. Daher kam es zu punktuellen Überlastungen bei den Hotlines, die wiederum die Menschen dadurch verwirrt zurückließen.
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (98 Wörter)
Die Finanzämter haben in letzter Zeit so einiges zu tun.

Wie der Standard berichtet hat, haben die Finanzämter österreichweit Mahnungen in den vergangenen Wochen und Monaten ausgeschickt, die davor coronabedingt ausgefallen sind. Diese Massensendungen haben sogleich für Verwirrung in der Bevölkerung gesorgt, da damit eine teilweise Überlastung der Hotlines einherging.

Fehlendes Personal als Hauptproblem

“Sie werden ersucht, zur Vermeidung von Einbringungsmaßnahmen den Rückstand auf Ihr Abgabenkonto einzuzahlen.” Das besagt der Bescheid, den viele Österreicher bekommen haben. Die Mahnung prangt dick im oberen Bereich des Zettels. Fehlendes Personal sei jedenfalls in vielen Ämtern das Problem, weshalb es zu Schwierigkeiten in der Kommunikation gekommen ist.

Veröffentlicht am 27.07.2021, 21:09
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.