fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Leben Veröffentlicht am 28.07.2021, 18:35

Sozial einkaufen kann so gut aussehen

Hier bekommen auch Langzeitarbeitslose eine Chance

Villach - Wer in den Caritas-Läden carla und carla+ in Villach shoppt, tut nicht nur sich, sondern auch armutsbetroffenen Menschen Gutes. Neues Beschäftigungsprojekt für langzeitarbeitssuchende Menschen.
von Carolina Kucher3 Minuten Lesezeit (393 Wörter)#GOODNews
Nerma Brkič (rechts) arbeitet über das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt SUE im carla und sagt: „Die Arbeit macht nicht nur Freude, sondern bringt mich auch sehr viel weiter.“

Der Sommer lässt grüßen: In den Caritas-Läden carla und carla+ in Villach gibt es schöne Mode – erste Wahl aus zweiter Hand. Hier kaufen Schnäppchenjägerinnen, Stilikonen und Menschen ein, die knapp bei Kasse oder armutsbetroffen sind. Und das zu überaus günstigen Preisen oder via Gutscheine aus der Caritas-Sozialberatung. Leonie Frei leitet den carla in der Rathausgasse 6 und sagt: „Wer umweltbewusst und sozial einkaufen will, ist bei uns richtig. Bei uns gibt es nicht nur schicke Kleidung für Frauen, Herren und Kinder, sondern auch Haushaltswaren, Sportartikel, Spielsachen, Bücher und viel mehr.“ Jeder Einkauf und jede Spende machen es möglich, dass von Armut betroffene Menschen kostenlos in den Caritas-Läden einkaufen können.

Nachhaltige Beschäftigung

Die carlas bieten aber über das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt SUE (Sustainable Employment = Nachhaltige Beschäftigung) auch Menschen, die lange Zeit ohne Arbeit waren, bis Ende des Jahres befristet eine Beschäftigung. Die ehemalige Feinstkostverkäuferin Nerma Brkič (37) nutzt diese Chance. Sie nimmt die Sachspenden entgegen, räumt die bunten T-Shirts, Hosen, Kleider & Co in die hübschen Vintage-Regale und verkauft die Ware an die Kundinnen. „Mir macht die Arbeit Freude. Sie bringt mich auch sehr viel weiter. Ich bin glücklich, dass ich Teil des Teams sein kann“, sagt Brkič. Das Gemeinnützige Beschäftigungsprojekt SUE ist ein Kooperationsprojekt der GPS Kärnten GmbH und der Caritas Kärnten. Es wird aus Mitteln des AMS Kärnten gefördert. Das Ziel ist die Wiedereingliederung von Arbeitnehmerinnen in den ersten Arbeitsmarkt.

Handverlesenes von Designerinnen im carla+

Der Caritas-Laden carla+ bietet für das etwas größere Geldbörserl Besonderheiten in puncto Kleidung, Schmuck und Geschirr. Die Kundinnen erwartet eine große Auswahl besonderer Second-Hand-Mode zu moderaten Preisen. Neben Designerinnen-Stücken gibt es auch jede Menge Alltagskleidung für Damen, Herren und Kinder sowie handgefertigte Artikel aus den Caritas-Werkstätten und Schenken mit Sinn-Produkten.

Einkaufserlebnis im carla+ jetzt auch samstags

Der Caritas-Laden carla in der Rathausgasse 6 hat Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr und Mittwoch von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Der carla+ in der Widmanngasse 25 bis 27 hat Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr, Mittwoch von 9 bis 13 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr offen. Sachspenden sind jederzeit willkommen. In den Shops werden auch die Re-Use-Boxen der Stadt Villach ausgegeben.

Alles Vintage: der carla+ in der Widmanngasse 25 - 27 in Villach.

Veröffentlicht am 28.07.2021, 18:35
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.