fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 19.08.2021, 15:41

Achtung!

Polizei Steier­mark warnt vor "erpresserischen E-Mails"

Graz - Derzeit sind wieder vermehrt erpresserische E-Mails im Umlauf. Die Steirische Polizei warnt vor den Betrugsversuchen und erklärt, wie man sich verhalten muss, um nicht in die Falle zu tappen.
von Redaktion Graz1 Minute Lesezeit (57 Wörter)

Kriminalität im Netz nimmt weiter zu. Neben sogenannten Phishing-Mails verschicken Betrüger auch immer wieder sogenannte erpresserische Nachrichten. Doch was ist zu tun, wenn man eine solche Mail in seinem Postfach findet? Die Polizei Steiermark gibt aktuell Tipps, wie man sich in solchen Fällen verhalten sollte und wie man sich generell davor schützen kann.

So schützt du dich vor den Fake-Mails

  • Antworte nicht auf die E-Mail
  • Steige nicht auf Geldforderungen ein
  • Öffne keine Links aus den E-Mails
  • Verdächtige E-Mails in Spam-Ordner verschieben oder löschen
  • Schütze Kamera und Mikrofon am PC mittels Passwort
  • Bei Nichtverwendung von Kamera und Mikrofon diese verdecken
  • Wechsle regelmäßig deine Passwörter
  • Verwende unterschiedliche und komplexe Passwörter
  • Solltest du bereits eine Zahlung geleistet haben, erstatte Anzeige

Veröffentlicht am 19.08.2021, 15:41
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.