fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Sport Veröffentlicht am 19.08.2021, 21:36

Offener Brief

KFV-Präsident: "Gemeinsam als Fußball­familie gegen die vierte Corona Welle"

Kärnten - Die Corona-Zahlen nehmen wieder zu, Experten gehen von einer vierten Welle aus. Auch im Sportbereich könnte es dann wieder zu verschärften Maßnahmen kommen. In einem offenen Brief wendet sich Klaus Mitterdorfer, Präsident des Kärntner Fußballverbandes, an alle Sportler.
von Anja Mandler2 Minuten Lesezeit (350 Wörter)Meinung

Mitterdorfer: “Weil es mir wichtig und eine Herzensangelegenheit ist! Wir können uns gemeinsam als Fußballfamilie gegen die vierte Corona Welle stemmen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung gehen Gesundheitsexperten davon aus, dass uns voraussichtlich im Herbst die vierte Corona Welle erreichen wird. Das wichtigste Mittel, um dagegen anzukämpfen – so die Experten – sei eine möglichst rasche Impfung. Von manchen Politikern wird, insbesondere wegen der vorherrschenden Impfträgheit, gefordert, vor allem ungeimpften Personen den Zutritt zu Sport- und Freizeitveranstaltungen in Zukunft wieder zu untersagen. In meiner Funktion als Präsident des Kärntner Fußballverbandes möchte ich jene Personen, die sich nicht impfen lassen wollen, nicht bekehren oder beeinflussen. Sich impfen oder nicht impfen zu lassen soll und muss weiterhin jeder für sich selbst entscheiden können.

“Lang ersehnte Rückkehr zur Normalität”

Es ist mir aber ein sehr großes Anliegen, in Anbetracht der ständig steigenden Infektionszahlen und der bereits wieder erfolgten behördlichen Einschränkungen (am Beispiel Osttirol), unsere große Fußballfamilie darauf aufmerksam zu machen, dass für mich die Impfung zum jetzigen Zeitpunkt die einzige Möglichkeit ist, die von uns allen so gewünschte und ersehnte Rückkehr zur (sportlichen) Normalität zu erreichen. Ich darf vor allem an die Eigenverantwortung der FunktionärInnen, TrainerInnen, SchiedsrichterInnen und FußballerInnen appellieren und euch bitten, diese große Chance, gegen dieses Virus in so einer effizienten Art und Weise anzukämpfen, zu nutzen.

“Zukunft unserer Sportfamilie sichern”

Wir haben es gemeinsam in den letzten 17 Monaten geschafft, füreinander gegenseitig Verantwortung zu übernehmen, Abstand zu halten, sich testen zu lassen, Hygieneregeln und Präventionskonzepte einzuhalten. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir die Zukunft unserer Sportfamilie und einen kontinuierlichen Trainings- und Meisterschaftsbetrieb in einem hohen Ausmaß sichern und erhalten können, wenn viele die Möglichkeit ergreifen, sich impfen zu lassen. Fußball hat mir in meinem Leben ein sehr starkes „WIR – Gefühl“ vermittelt. Ich glaube, dass dies alle fußballbegeisterten Menschen erleben dürfen und sehr schätzen. Schauen WIR gemeinsam, dass das auch in Zukunft so bleibt.”

Veröffentlicht am 19.08.2021, 21:36
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.