fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE Veröffentlicht am 19.08.2021, 01:03

Erfolg

Alaba zeigte beim Debüt-Spiel für Real Madrid bereits groß auf

Österreich - Österreichs Nationalspieler David Alaba lief zum ersten Mal im Trikot des Real Madrid CF aufs Feld und lieferte direkt ab – und das sogar im Heimatland!
von Redaktion6 Minuten Lesezeit (804 Wörter)

Denn am Sonntag, dem 8. August, trafen Real Madrid und AC Milan im Testspiel-Kracher im Klagenfurter Wörthersee Stadion aufeinander. Alaba, der mehr als das letzte Jahrzehnt bei den Bayern spielte, ist seit dieser Saison in der spanischen La Liga bei Madrid unter Vertrag. Bei den Madrilenen hat der gebürtige Wiener in große Fußstapfen zu treten. Mit der Nummer 4 auf dem Rücken läuft er jetzt in jenem Trikot aufs Feld, das bis zu diesem Sommer noch von Star-Spieler Sergio Ramos im Santiago-Bernabéu-Stadion getragen wurde. Doch davon scheint sich Alaba nicht einschüchtern zu lassen, denn schon bei seinem ersten Spiel bei den „Königlichen“ sorgte er für Aufsehen.

Das erste Spiel am Wörthersee

Der frisch gebackene Real-Spieler hatte das große Glück, sein erstes Spiel im Dress der Madrilenen in Österreich vor 30.000 Zuschauern antreten zu können, die ihn gebürtig feierten. Im Testspiel gegen den italienischen Club AC Milan lieferten die Sportler eine grandiose Show ab und zeigten, was sie draufhaben. Obwohl das Spiel torlos ausging, wurde vor allem einer besonders gefeiert: Alaba. Der neue Mittelfeldspieler durfte für 45 Minuten des Spiels mitmischen und nutzte diese Zeit grandios aus, um direkt vom Start weg sein immenses Können zur Schau zu stellen, mit dem er die letzten 13 Jahre den FC Bayern München beglückte. Alaba blieb nach dem Spiel noch einige Zeit im Stadion am Wörthersee, um mit seinen Fans gemeinsam zu feiern. Wie er später im Interview angab, soll er mit dem ersten Spiel sehr zufrieden gewesen sein. Er berief sich dabei allerdings in erster Linie auf das Können seines Teams, das ihn zudem besonders willkommen geheißen haben soll. Das soll ihm geholfen haben, sich direkt in seine neue Mannschaft einzufinden und sich wohlzufühlen.

Seine Leistung wird groß gefeiert

Dass sich der Wiener im Klagenfurter Stadion wohlgefühlt hat, hat man ihm zweifelsohne angesehen. Alaba zeigte groß auf und konnte sowohl Fans als auch Medien mit seiner Leistung ausnahmslos begeistern. Der Abwehrspieler bewies in der Viererkette neben Nacho Fernández Stärke, Geschwindigkeit und hervorragende Ballkontrolle und zeigte mit einem Torschuss in der 31. Minute sogar, dass er selbst aus der Ferne eine Gefahr für den Gegner sein kann. Kein Wunder, dass die Fans und Presse ihn feiern. Die spanische Zeitung AS bezeichnete den Österreicher kurzerhand als „Hauptdarsteller des Spiels“ und das Sporttagblatt Marca krönte ihn auf dem Titel der Printausgabe sogar zum „Kaiser von Madrid“. Bei seinem ersten Auftritt bei den Königlichen hat der ehemalige Bayern-Star damit direkt jede Menge Punkte gesammelt. Wie die Presse zudem schrieb, soll Alaba zwar gekommen sein, um den Platz in der Zentrale einzunehmen, doch er strebe nach mehr. Der Wiener hat schließlich große Fußstapfen zu füllen.

Eine große Aufgabe steht bevor

Alaba läuft bei den Königlichen im Trikot mit der Nummer 4 aufs Feld, die für über ein Jahrzehnt von Starspieler Sergio Ramos getragen wurde, der in diesem Sommer zum französischen Club Paris Saint-Germain gewechselt ist. Damit lastet eine große Aufgabe auf Alaba, der damit in besonders große Fußstapfen tritt. Mit dem Abgang von Raphael Varane fällt zusätzlicher Druck auf den Ex-Bayern-Star. Die große Bürde der Nummer 4 scheint dem Wiener allerdings nichts auszumachen, denn er konnte sich schon im ersten Spiel optimal in das Team der Madrilenen einfügen. Der Druck, in der spanischen La Liga groß aufzuzeigen, ist zudem mit dem Abgang von Starspieler Lionel Messi beim FC Barcelona zusätzlich gestiegen.

Denn nun erwarten viele, dass die Madrilenen sich in dieser Saison den Titel schnappen werden. Das zeigt auch ein Blick auf die Wettquoten der Buchmacher eindeutig. Fußball ist nämlich in Deutschland und Europa nicht nur die beliebteste Sportart, sondern steht auch bei den Sportwetten an der Spitze. Im Internet bieten von daher viele der besten Fußball-Wettanbieter, die von Experten überprüft und bewertet werden, zahlreiche Fußball-Wetten an, mit denen Fans auf zahlreiche Spiele ihre Wetten abgeben können. Sämtliche der europäischen und weltweiten Ligen sowie internationale Turniere sind hier dabei, so auch die spanische La Liga. Die Anbieter sind sich allerdings alle einig: Real Madrid mischt in der La Liga ganz oben mit und gehört zu den Top-Favoriten. Und es ist davon auszugehen, dass Alaba seinen Beitrag bei der Titeljagd leisten wird.

Allem Anschein nach ist die Nummer 4 vom Starspieler Sergio Ramos keineswegs zu groß für den österreichischen Nationalspieler. Dass Alaba sich bei den Madrilenen wunderbar einfügen kann, hat er bereits beim Testspiel unter Beweis gestellt. Es lastet großer Druck auf seinen Schultern, doch der Ex-Bayern-Star scheint der Aufgabe gewachsen zu sein. Es wird spannend, zu sehen, wie er sich in einer ersten Saison bei den Königlichen entwickeln wird.

Veröffentlicht am 19.08.2021, 01:03
Artikel-UPDATE am 20.08.2021, 07:10
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.