fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Aktuell Veröffentlicht am 23.08.2021, 11:14

Zeugenaufruf

Fahrerflüchtiger Lenker nach St. Veit weiter gefahren?

Murau/Kärnten - Vor zehn Tagen, am 14. August, hat sich in Jakobsberg/St. Helen ein schwerer Unfall zugetragen. Dabei wurde ein Mann angefahren, 200 Meter mitgeschleift und schwer verletzt. Der Fahrzeuglenker beging Fahrerflucht.
von Sarah Oschounig1 Minute Lesezeit (147 Wörter)
Nach dem fahrerflüchtigen Lenker wird aktuell noch gefahndet.

Am 14. August, in der Zeit zwischen 2.30 Uhr und 3.45 Uhr war ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Murau auf einer Gemeindestraße im Bereich des Hauses St. Helen 34 (Gasthaus „Rauchenwald“) unterwegs. Ein unbekannter Fahrzeuglenker fuhr den Fußgänger an und schleifte ihn rund 200 Meter in Richtung Neumarkt mit. Der 25-Jährige wurde lebensbedrohlich verletzt und vom Notarzthubschrauber in das LKH Klagenfurt eingeliefert.

Zeugen werden ersucht, sich zu melden

Der unbekannte Fahrzeuglenker dürfte in Richtung Neumarkt weitergefahren sein. “Aktuell fahnden wir noch nach dem fahrerflüchtigen Lenker. Aufgrund der Grenznähe zu Kärnten, kann es sein, dass er nach St. Veit gefahren ist”, so Waltraud Dullnigg von der Landespolizeidirektion Kärnten im Gespräch mit 5 Minuten. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zur Identität des unbekannten Fahrzeuglenkers geben können, werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Neumarkt in Steiermark unter 059133/6361 in Verbindung zu setzen.

Veröffentlicht am 23.08.2021, 11:14
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.