fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 04.09.2021, 21:31

Größere Novelle wird erwartet

"Nur das Notwendigste geflickt": NEOS möchten mehr Initiativen für Klima- und Bodenschutz

Graz - Laut den NEOS werde mit der vorgelegten Novelle zum Raumordnungsgesetz "lediglich das Notwendigste geflickt". Diese geht ihnen nicht weit genug und man erwartet sich von Seiten der Oppositionspartei mehr Engagement im Klima- und Bodenschutz.
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (85 Wörter)
Man möchte mehr Grünraum, den es in der Stadt, nach Meinung der Oppositionsparteien, zu wenig gibt.

Für die NEOS stellt die Veröffentlichung des neuen Raumordnungsgesetzes kein Umdenken oder Ende der “katastrophalen Beton-Politik” dar. Die vorgeschlagenen Änderungen von Landesrätin Ursula Lackner (SPÖ) seien zwar notwendig, jedoch gehe das den NEOS nicht weit genug. “Die Menschen sehnen sich nach mehr Grünraum und wir müssen alles daran setzen, damit wir unseren Kindern eine lebenswerte Steiermark hinterlassen können”, meint etwa NEOS-Landtagsabgeordneter Robert Reif. Man erwarte sich von Seiten der Liberalen, dass es noch eine größere Novelle geben soll.

Veröffentlicht am 04.09.2021, 21:31
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.