fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 08.09.2021, 11:23

Ein Überblick

Neue Corona-Maß­nahmen: Was sich ab 15. Septem­ber ändern wird

Steiermark - Der Bund-Länder-Gipfel hat sich heute Vormittag über die möglichen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen beraten. Bei einer Pressekonferenz werden nun der Öffentlichkeit die Ergebnisse mitgeteilt.
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (116 Wörter)
SYMBOLFOTO

Kurz erklärt dazu: “Die Antwort auf die steigenden Zahlen muss die Impfung sein”. Die dritte Welle haben wir laut Kanzler gemeinsam gut geleistet. Er bezeichnet die derzeitige Situation als “Pandemie der Ungeimpften”, da die Masse der Infizierten und Intensivpatienten nicht geimpft sind. “Keine Einschränkungen für Geimpfte, sondern notwendige Schutzmaßnahmen für Ungeimpfte”, ist für Kurz die neue Devise.

Dritter Stich soll langfristig Schutz bieten

Kurz prognostiziert, dass die Zahlen in den nächsten Wochen steigen und betont, dass wir damit leben lernen müssen. Auch auf den dritten Stich sollen wir uns langsam einstellen. Es wird wieder bei den über 65-Jährigen begonnen. Erst dieser Stich soll einen langfristigen Schutz bieten.

Überblick

Bei einer Auslastung von 10 Prozent (200 Betten), also ab 15. September:

  • Schärfere Kontrollen der geltenden Maßnahmen
  • Antigentests ist nur mehr 24 Stunden gültig
  • FFP2-Maske verpflichtend, wo derzeit MNS gilt (täglicher Bedarf, öffentliche Verkehrsmittel)
  • Empfehlung für FFP2-Maske für alle auch im Handel, für Ungeimpfte verpflichtend (stichprobenartige Kontrollen durch Polizei)
  • 3G bei Veranstaltungen schon ab 25 Personen (bis jetzt war es erst ab 100 Personen nötig)

Sobald die Intensivbelegung weiter steigt, ändern sich die Regeln wie folgt: 

15 Prozent Auslastung (300 Betten) – sieben Tage später folgende Maßnahmen:

  • Nachtgastro (und ähnliche Settings), Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze mit mehr als 500 Personen: geimpft/genesen (2G)
  • Antigentests mit Selbstabnahme (Wohnzimmertests) nicht mehr für 3G gültig

20 Prozent Auslastung (400 Betten) – sieben Tage später folgende Maßnahmen:

  • Überall, wo sonst die 3Gs reichen, gilt dann nur noch geimpft/genesen/PCR-Test

Veröffentlicht am 08.09.2021, 11:23
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.