fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Aktuell Veröffentlicht am 08.09.2021, 15:52

Für die Umwelt

Earth Night: "Licht aus" hieß es gestern in Klagenfurt

Klagenfurt - Am Dienstag, dem 8. September gingen in der Landeshauptstadt im Rahmen der sogenannten Earth Night die Lichter aus. Mit dieser Aktion will man im Sinne des Klimaschutzes auf die exzessive Lichtverschmutzung in unserer Gesellschaft aufmerksam machen.
von Carolina Kucher2 Minuten Lesezeit (319 Wörter)
Die Beleuchtung des Rathauses und des Lindwurms wurde im Rahmen der heurigen Earth Night ausgeschaltet.

Die Earth Night zielt darauf ab, für wenigstens eine Nacht im Jahr das menschengemachte Kunstlicht so weit wie möglich einzudämmen. Sie findet immer dann statt, wenn es von Natur aus am dunkelsten ist. Nämlich beim ersten Neumond im September.

Klagenfurt nahm das erste Mal teil

Die Aktion erinnert an die unmäßige Nutzung von nächtlichem Kunstlicht und dessen negative Auswirkungen auf unsere Umwelt. Sinnlos leuchtendes sowie fehlgelenktes Licht verschwendet Energie und schadet dem Klima. Was dieses Licht darüber hinaus noch alles anrichtet, ist selten bekannt: „Neben dem Aspekt des Klimaschutzes und als Zeichen für das Energiesparen geht es bei der Earth Night auch darum, auf die massive Nutzung von Kunstlicht und dessen Folgen für Mensch, Tier und Umwelt aufmerksam zu machen. Exzessive Beleuchtung führt dazu, dass unzählige Insekten in Straßenlaternen verenden oder Vögel von ihren Flugrouten abgelenkt werden“, so Bürgermeister Christian Scheider.

Ganze Ökosysteme geraten wegen der sogenannten Lichtverschmutzung aus dem Takt. Die Earth Night wurde im Sommer 2020 ins Leben gerufen und hatte am 17. September 2020 Premiere. In diesem Jahr nahm die Landeshauptstadt Klagenfurt erstmals an der alljährlichen Aktion teil und schaltete die Beleuchtung des Lindwurms und des Rathauses in der Nacht auf Mittwoch über eine Zeitspanne aus.

“Ein Zeichen gegen die Lichtverschmutzung”

“Als Referent für Klima- und Umweltschutz unterstütze ich jede Initiative, die darauf abzielt, unsere Umwelt zu verbessern. Auch wenn es nur ein kleines Zeichen ist, schafft man damit Bewusstsein für Themen, die vielen Menschen nicht bekannt sind. Ich verstehe es, als Aufgabe der Politik hier entsprechende Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, um unsere Bürger zu informieren. Aus diesem Grund hat sich auch die Stadt Klagenfurt an der Aktion beteiligt, um ein Zeichen gegen die Lichtverschmutzung zu setzen”, so Umweltreferent Vizebürgermeister Alois Dolinar. Die nächste Earth Night findet zum nächsten September Neumond statt. Dieser fällt auf den 25. September 2022.

Veröffentlicht am 08.09.2021, 15:52
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.