fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Politik Veröffentlicht am 14.09.2021, 14:53

In Kärnten

Rekord für Aktion "Mit Rad & Tat": 1.610 neue Bäume werden gepflanzt

Kärnten - Nach dem großen Erfolg von "Mit Rad & Tat" des letzten Jahres haben die Kärntner Hobby-Radler heuer noch fester in die Pedale getreten und einen neuen Rekord aufgestellt: Mehr als 80.500 Radkilometer für den Klimaschutz. Damit wurde der Rekord aus dem Vorjahr um über 30.000 Kilometer überboten. Die 1.610 Bäume dienen zur Aufforstung von Regionen, die von Unwetter Schäden davon getragen haben.
von Jannine Grangl2 Minuten Lesezeit (259 Wörter)Werbung
Landesparteiobmann Martin Gruber und Landesgeschäftsführerin Julia Löschnig freuen sich über den Erfolg der Aktion.

Der zweite Durchgang der ÖVP-Sommeraktion “Mit Rad & Tat” ging am vergangenen Wochenende durchs Ziel. Und das mit einem sensationellen neuen Rekord: Kärntner Hobby-Radler legten insgesamt 80.514 Kilometer zurück – damit pflanzt die Neue Kärntner Volkspartei 1.610 neue Bäume in Kärnten. Zur Erinnerung: Bereits im Sommer 2020 erradelten Kärntner bei „Mit Rad & Tat“ über 50.000 Kilometer und damit 1.008 neue Bäume.

"Ich bin begeistert und stolz, dass so viele Kärntner ein starkes Zeichen für umweltfreundliche Mobilität und aktiven Klimaschutz setzen!"

ÖVP-Landesparteiobmann Martin Gruber

Die Kärntner Hobby-Radler legten insgesamt 80.514 Kilometer zurück.

Klimaschutz als großes Anliegen

Nach zwei Durchgängen der Aktion sorgt die Neue Kärntner Volkspartei also für 2.618 Bäume in Unwettergebieten des Landes. “Gemeinsam übertreffen wir damit all unsere Erwartungen”, sagt ÖVP-Landesgeschäftsführerin Julia Löschnig. Sie dankt allen Mitstramplern für ihre Bereitschaft und ihre Ausdauer. “Auch wenn das Thema in den letzten beiden Jahren oft aus der öffentlichen Wahrnehmung verdrängt war: Der Klimawandel bleibt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit”, ergänzt ÖVP-Landesparteiobmann Martin Gruber. Durch das Autofahren entsteht 30 Prozent der gesamten CO2-Emission. Je weniger mit dem Auto gefahren wird, desto mehr können Abgase für den Umweltschutz reduziert werden.

"Das Ergebnis zeigt, dass den Kärntnern der Klima- und Naturschutz ein besonders großes Anliegen ist."

ÖVP-Landesgeschäftsführerin Julia Löschnig

Durch die Aktion "Mit Rad & Tat" soll der Klima- und Naturschutz wieder mehr an Bedeutung gewinnen.

Neue Bäume in unwettergeschädigten Gebieten

Gerade deshalb pflanzt die Kärntner Volkspartei die neuen Bäume in unwettergeschädigten Gebieten. Die heuer erradelten Bäume kommen nach Globasnitz, St. Margareten im Rosental und Rangersdorf. Bäume des letzten Jahres sind bereits gepflanzt – und zwar in Bad Eisenkappel und im Lesachtal. Nach den beiden erfolgreichen “Rad & Tat”-Sommern versprechen Gruber und Löschnig: “Als Volkspartei rufen wir im nächsten Jahr zum dritten Durchgang auf und freuen uns schon jetzt auf wieder viele Mitradler.”

Bereits im Vorjahr konnten über 1.000 Bäume gepflanzt werden.

Die Endbilanz

ÖVP-Sommeraktion „Mit Rad & Tat“ – das Ergebnis:

  • Erreichte Kilometer: 80.514
  • Bäume: 1.610


Die drei "fleißigsten" Einzel-Radler:

  1. Armin Michenthaler: 5.800,62 km
  2. Josef-Jörg Triebnig: 5.411,10 km
  3. Andreas Sneditz: 4.760,52 km

Die "fleißigsten" Rad-Teams:

  1. Team Herbert Gaggl – Die Moosburger Volkspartei: 11.642,90
  2. ÖVP Villach: 7.795,02
  3. Seniorenbund Feldkirchen: 3.851,00

Hier kannst du mehr zu der Aktion "Mit Rad & Tat" erfahren und die gesamten Ergebnisse abrufen.

Kärntner Volkspartei8.-Mai-Straße 47/2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Tel: 0463/5862-0
[email protected]
www.ktnvp.at
Facebook: Volkspartei Kärnten
Werben auf 5 Minuten? Hier gehts zu allen Details

Veröffentlicht am 14.09.2021, 14:53
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.