fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Sport Veröffentlicht am 15.09.2021, 12:41

Strecke für Profis und Rennfahrer

Baustart für ersten Profi-Mountainbike-Singletrail auf der Gerlitzen

Gerlitzen - Die Bikepark Gerlitzen GmbH baut gemeinsam mit der Gerlitzen-Kanzelbahn-Touristik GmbH & Co. KG und der Leader-Region Villach Umland das Sommerangebot für Mountainbiker in der Region aus. Anfang September erfolgte der Baubeginn des neuen Mountainbike-Singletrails.
von Tanja Janschitz3 Minuten Lesezeit (363 Wörter)#GOODNews
Andreas Holzer, Irene Primosch, Thomas Squibb, Georg Overs, Veronika Zorn-Jäger und Hans Hopfgartner

Anfang September erfolgte der Baubeginn des neuen Mountainbike-Singletrails mit Startpunkt im Bereich der Kanzelhöhe. Die Gesamtlänge des neuen Trails beträgt rund vier Kilometer. Ziel ist bei der Talstation der Kanzelbahn. Die fahrerische Schwierigkeit der Strecke entspricht der schwarzen – also durchaus anspruchsvollen – Schwierigkeitsklasse. Gebaut wird der neue Mountainbike-Singletrail von der Firma „Trailbauers“ aus Kärnten. Geschäftsführer Thomas Sqibb hat für dieses Projekt eigens Spezialisten aus England engagiert, die bereits bei weltweit namhaften Downhill-Strecken und Rennveranstaltungen mitgewirkt haben.

Naturverträgliche Strecke für Mountainbiker

Den Projektverantwortlichen war es von Anfang an wichtig, in diesem doch sehr steilen Gelände, eine möglichst naturverträgliche Strecke für Mountainbiker zu errichten. Genau aus diesem Grund werden sehr viele bereits bestehende Wege genutzt und für professionelle Mountainbiker bestmöglich adaptiert. „Gebaut und gepflegt wird nachhaltig und zum Großteil in Handbauweise, damit der Eingriff in die Natur möglichst klein gehalten wird“, betont Veronika Zorn-Jäger, Vorsitzende des Tourismusverbandes Gerlitzen Alpe – Ossiacher See. Auf Wunsch der Gemeinde Treffen wurde der Bergsteig Nummer 34 saniert und teilweise verlegt. Damit schafft man eine klare Trennung zwischen Wanderern und Mountainbikern.

400.000 Euro kostet die neue Mountainbike-Strecke

Die Baukosten für Trail und Bergsteig 34 liegen insgesamt bei 400.000 Euro. Errichter des Projekts ist die Bikepark Gerlitzen GmbH. An der Finanzierung maßgeblich beteiligt ist auch die Gerlitzen-Kanzelbahn-Touristik GmbH & Co. KG. Gefördert wird das Projekt von LEADER (LAG Villach-Land). Georg Overs, Geschäftsführer der Tourismusregion Villach – Faaker See – Ossiacher See: „Wir sind sehr stolz darauf, ein Projekt in dieser Größe gemeinsam mit allen Projektpartnern für unsere Region umsetzen zu können und damit erneut einen starken Impuls in Richtung Saisonverlängerung geben zu können.“

Ab der Sommersaison 2022 nutzbar

„Die Strecke wird extrem fordernd und anspruchsvoll gestaltet werden. Sprünge in Form von sogenannten Doubles, Absätze, die nicht mehr fahrbar sind (Drops) und Steinfelder, die den Körper alles abverlangen, charakterisieren die neue schwarze Talabfahrt“, betont Projektleiter Andreas Holzer. Profis und Rennfahrer sind Zielpublikum des neuen Angebotes. Die Mountainbike-Strecke wird ab der Sommersaison 2022 nutzbar sein und durch die Bikepark Gerlitzen GmbH betrieben. Weitere Ausbaupläne auf der Gerlitzen Alpe sind in Vorbereitung.

Veröffentlicht am 15.09.2021, 12:41
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.