fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Kärnten > Aktuell Veröffentlicht am 16.09.2021, 18:29

Frau fiel auf Internet­betrug rein: Rück­buchung war noch möglich

Bezirk Spittal -
von Phillip Plattner1 Minute Lesezeit (142 Wörter)
SYMBOLFOTO

Gestern, am 15. September, erhielt eine 47-jährige Frau aus dem Bezirk Spittal an der Drau eine E-Mail, in welcher sie dazu aufgefordert wurde, ihr Bankkonto zu aktualisieren. Andernfalls wäre es gesperrt worden. Beim besagten Bankkonto handelte es sich um das Konto der Mutter, für deren Kontoführung sie zuständig ist. Zur Aktualisierung musste sie einen in der Mail angeführten Link anklicken, um dort ihre Telefonnummer sowie einen an ihr Handy übermittelten TAN einzugeben. 

Schaden konnte rückgänig gemacht werden

Die Frau war in dem Glauben, dass es sich um eine seriöse Mail handle, weshalb sie der Aufforderung nachkam. Wenige Minuten später erfolgte eine Abbuchung in der Höhe von 4600,- Euro von besagtem Konto. Die Frau verständigte sofort ihren Bankberater, wodurch die Abbuchung storniert und ein finanzieller Schaden verhindert werden konnte. Sie erstattete Anzeige.

Veröffentlicht am 16.09.2021, 18:29
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.