fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Graz Veröffentlicht am 19.09.2021, 10:15

Am 21. September

Weltalzheimer­tag: "Wenn das Gedächtnis zu streiken beginnt"

Graz - Am 21. September ist der jährliche Weltalzheimertag. Benannt nach Alois Alzheimer, ist diese tückische Erkrankung durch zunehmende Demenz gekennzeichnet.
von Redaktion Graz2 Minuten Lesezeit (290 Wörter)
SYMBOLFOTO

Am Dienstag, dem 21. September, ist der jährliche Weltalzheimertag. Dieses Datum nehmen wir bei „Vergissdeinnicht – Netzwerk Demenzhilfe” heuer zum dritten Mal zum Anlass, um den ‘Langen Tag der Demenz’ in und für eine demenzfreundliche Stadt Graz zu gestalten”, erklärt Claudia Knopper, Obfrau von Salz – Steirische Alzheimerhilfe.

Von 19. bis 21. September

Die Tage von Sonntag, 19. September bis Dienstag, 21. September bieten dementsprechend auch in diesem Jahr vielfältige Initiativen und Angebote für Betroffene und für ihre Angehörigen sowie für alle, die sich aus persönlichen, fachlichen oder gesellschaftspolitischen Gründen für dieses bedrängend aktuelle Thema interessieren. “Es ist wirklich beeindruckend, was in den Jahren alles passiert ist, seit Graz sich 2018 vorgenommen hat, zur demenzfreundlichen Stadt zu werden”, betont Gesundheits- und Pflegestadtrat Robert Krotzer.

Einblicke in die Aspekte des Krankheitsbildes

Eine Präsentation des Leistungsspektrums der Psychiatrie und Neurologie im Alter im Krankenhaus der Elisabethinen in Eggenberg, Workshops über die Weiterentwicklung der österreichischen Demenzstrategie, Vorträge und Diskussion zur soziale Seite der Demenz und Infomeile Lendplatz bieten fachlich fundierte Einblicke und Informationen in die unterschiedlichen Aspekte des Krankheitsbildes. Das Rahmenprogramm reicht von einem Ökumenischen Gottesdient für Betroffene, Angehörige und alle, die solidarisch mitfeiern wollen, eigens zusammengestellten und aufbereiteten Museums- und Ausstellungsbesuchen bis hin zur einer Schaufensterlesung in der Herrengasse, Rezitationen und Musikveranstaltungen und eine Kunstinstallation “Trauerkorridor”, die im Schaumbad während des “Langen Tages” im Rahmen des “steirischen herbstes” gezeigt wird. Kammerschauspieler Daniel Doujenis und Professor Dr. Gromemeyer – Vorstandsvorsitzer der Aktion Demenz in Deutschland sind dabei prominente Gäste.

Stadtrat Krotzer lädt zu einer kostenlosen Filmvorführung von Das Leuchten der Erinnerung ins KIZ RoyalKino. Um Anmeldung wird gebeten unter: [email protected] oder 0316/872-2070

Informationen zu Alzheimer:

Die Alzheimer-Krankheit (lateinisch Morbus Alzheimer) oder Alzheimersche Krankheit gehört zu den neurodegenerativen Erkrankungen, die häufig bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt. Gekennzeichnet wird sie durch durch zunehmende Demenz. 1906 beschriebt der Arzt Alois Alzheimer das erste Mal die Krankheit, nachdem er im Gehirn einer Verstorbenen Veränderungen festgestellt hatte. 

Eine Verschlechterung der kognitiven Leistungen, das fehlende Bewältigen Aktivitäten des alltäglichen Lebens durchzuführen, sowie Verhaltensauffälligkeiten, können ein Anzeichen von Alzheimer sein. Gedächtnisverlust, Orientierungslosigkeit und Hilflosigkeit, sind einige Symptome die die Erkrankung mit sich ziehen kann. Zum derzeitigen Stand ist Alzheimer nicht heilbar.

"Menschen mit Demenz und ihre Familien sollen sich in Graz gut unterstützt fühlen," meinen SALZ-Obfrau Claudia Knopper und Pflegestadtrat Robert Krotzer.

Veröffentlicht am 19.09.2021, 10:15
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.