fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Villach > Sport Veröffentlicht am 21.09.2021, 09:54

Vom 24. bis 26. September

Ruder­verein Villach motiviert für die Staatsmeister­schaften am Ossiacher­see

Ossiacher See - Der Ruderverein Villach kann sich dieses Jahr wieder als Gastgeber der österreichischen Meisterschaften im Rudern bezeichnen. Aus allen Landesteilen werden dieses Wochenende die stärksten Sportlerinnen und Sportler in sämtlichen Altersgruppen ermittelt.
von Anja Mandler2 Minuten Lesezeit (306 Wörter)
Am Foto (v.l.n.r.): Maurizio Kusej, Selina Bugelnig, Stefan Gigacher;

Nachdem die Internationale Ruderregatta vor zwei Wochen eindrucksvoll und vor einer fantastischen Kulisse durchgeführt werden konnte, ist sich Regattadirektor Sandro Vecellio auch diesmal sicher, eine tolle Sportveranstaltung abwickeln zu können. Die durch Corona notwendig gewordenen Vorab-Kontrollen und Zusatzarbeiten sind bereits geschafft, der 3G-Nachweis aller Anwesenden wird mittels Akkreditierungssystem ständig überwacht. Ebenfalls bereits in den Startlöchern sind die zahllosen ehrenamtlichen Hilfskräfte des Vereins sowie der Feuerwehren und der Wasserrettung.

Ruderverein startklar

Aus Kärntner Sicht kann man erfreulicherweise von allen Vereinen Kärntens Mannschaften am Ossiacher See begrüßen. Der RV Albatros Klagenfurt setzt unter anderem auf Niki Strauss, einen Medaillenanwärter im Junioren B Einer. Der RV Nautilus Klagenfurt schickt mit Nicolas und Cillian Zwanziger zwei Brüder im Junioren B Doppelzweier ins Rennen. VST Völkermarkt muss durch die Verletzung von Magdalena Lobnig leider die stärkste Kraft vorgeben. In die Bresche springt hier ihre Schwester Kathi Lobnig, sie ist im Frauen Einer am Start. Der RV Villach setzt auf Selina Bugeling, der diesjährigen Silbermedaillen-Gewinnerin der Junioren EM im Einer. Sie geht im Juniorinnen B Einer an den Start. Bei der Heimregatta vor zwei Wochen reichte es knapp nicht für Platz eins, dieses Mal will die junge Villacherin aber keinen Zweifel aufkommen lassen, wer die schnellste Juniorin B in Österreich ist. Maurizio Kusej und Stefan Gigacher, welche bei der Junioren EM den tollen 6. Platz belegten werden im Junioren A Doppelzweier um Medaillen kämpfen. Abgerundet wird das starke Kärntner Team von Markus Schützelhofer vom RV Wiking Spittal, er wird sich im Masters Einer der Konkurrenz stellen.

Wie schon bei der letzten Regatta wird es wieder einen LiveStream geben, alle Rennen sind online mitverfolgbar. Spätentschlossene können unter Vorweis eines 3G-Tests auch direkt zur Veranstaltung kommen und die Rennen sowie die Atmosphäre live genießen.

Veröffentlicht am 21.09.2021, 09:54
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.