fbpx
Logo 5 Minuten
STARTSEITE > Klagenfurt > Sport Veröffentlicht am 05.10.2021, 13:17

Weltmeisterschaft 2022:

Kurzfristig von Las Vegas hier her verlegt: Klagenfurt wird zur Billard-Hauptstadt

Klagenfurt - Hochklassiges Billard kann man von Mittwoch bis Sonntag im Sportpark Klagenfurt erleben. Dort treten 96 Männer und 24 Frauen bei den „Predator World Pro Billard Series – Austria Open 2021“ im 10. Ball an. Außerdem finden ab Freitag die „WPA Junior World 9-Ball Championships 2021“ mit 50 jungen Spielerinnen und Spielern aus rund 30 Nationen statt.
von Carolina Kucher3 Minuten Lesezeit (412 Wörter)

Die Juniorenweltmeisterschaft wurde kurzfristig von Las Vegas nach Klagenfurt verlegt. Details zu den beiden Turnieren wurden heute, Dienstag, in einer Pressekonferenz präsentiert, an der auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser teilnahm. Verkündet wurde außerdem, dass Klagenfurt 2022 buchstäblich zur Billard-Hauptstadt wird: die Team-WM und die Damen-WM im 10. Ball werden hier stattfinden.

Unglaublich positive Entwicklung im Billard-Sport

Kaiser freute sich über die neue, internationale Aufmerksamkeit für Klagenfurt in der Billard-Welt. „Wir haben hier eine unglaublich positive Entwicklung im Billard-Sport, die weltweit wahrgenommen wird“, betonte er. In diesem Sinne dankte Kaiser besonders den „Organisationstalenten“ und Billard-Assen Albin und Jasmin Ouschan für ihren Einsatz. Auch das Land Kärnten werde für den Billard-Sport immer ein verlässlicher Partner sein, versicherte der Sportreferent. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der internationalen Turniere hieß er herzlich in Kärnten willkommen.

Teilnehmerliste sofort voll

Karim Belhaj, CEO der Predator Group, dankte Klagenfurt für die Gastfreundschaft und Unterstützung. Das Teilnehmerfeld sei innerhalb von 24 Stunden nach der Turnierausschreibung voll gewesen. Man habe die Vision, Klagenfurt zur Billard-Hauptstadt zu machen, verwies er auf die hier im nächsten Jahr stattfindenden Weltmeisterschaften. Besonders dankte er auch dafür, dass Klagenfurt als Austragungsort für die „WPA Junior World 9-Ball Championships 2021“ eingesprungen ist.

Preisgeld für Herren und Damen gleich hoch

Sportmanager Gerald Florian konnte mitteilen, dass dank der Unterstützung durch das Land Kärnten und die Stadt Klagenfurt bei den „Predator World Pro Billard Series – Austria Open 2021“ das Preisgeld für die Herren und Damen gleich hoch sei. Das erntete großen Applaus bei allen Anwesenden.

Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider sagte, dass der Sportpark Klagenfurt lebe und verwies auf Impulse durch große Veranstaltungen in den verschiedensten Sportarten. Auch Sportstadtrat Franz Petritz sagte, dass sich die Sportstadt Klagenfurt in einer großen Vielfalt darstelle. Wichtig sei es vor allem auch, der Jugend Möglichkeiten in vielen Sportarten zu bieten.

„Ich bin im Turnier der Gejagte”

Der Kärntner Albin Ouschan wurde heuer 9-Ball Weltmeister. „Ich bin im Turnier der Gejagte, jeder will den Weltmeister schlagen. Ich liebe aber solche Herausforderungen“, sagte er in der Pressekonferenz. Sein Ziel sei es, so weit wie möglich zu kommen. In Klagenfurt zu spielen sei jedenfalls etwas Spezielles. Auf ein tolles Turnier freut sich auch die mehrfache Weltmeisterin Kelly Fisher aus England, die zum ersten Mal in Klagenfurt ist. Ebenfalls am Podium waren bei der Pressekonferenz die Predator Pros Tyler Styer aus den USA und Margarita Fefilova aus Belarus.

Veröffentlicht am 05.10.2021, 13:17
Du hast einen #Fehler gefunden? Jetzt melden.

#Mehr Interessantes

#Mehr zum Thema

#Mehr von 5 Minuten

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.